Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews
Alle Rezensionen: nach Künstler: "W"
jazz, worldmusic, songwriting & more
<< zurueck | weiter >>Seite 3 von (Review 41 bis 60 von 99)
1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Kenny Werner - "No Beginning No End"
Dieses Album ist etwas ganz Besonderes, Spezielles, in höchstem Maße Persönliches und dennoch zugleich etwas sehr Allgemeinzugängliches. War das schreckliche Ereignis des tödlichen Autounfalls der ... [mehr] von Carina Prange

Pe Werner & HR Bigband - "Ne Prise Zimt"
Ich gebe es zu: ich bin nicht unbedingt der größte Freund von Weihnachtsalben. Denn irgendwann ist der Punkt erreicht, wo auch die zehnmillionste Version von "White Christmas" absolut nichts Neues ... [mehr] von Michael Arens

Werner/Søndergaard - "A Time For Love"
Der dänische Saxophonist Jens Søndergaard hat sich auf "A Time For Love" zusammen mit dem amerikanischen Pianisten Kenny Werner acht Klassiker aus dem, wie es mittlerweile auch hierzulande offiziell ... [mehr] von Michael Arens

Paul Wertico Trio - "Don´t be scared anymore"
Sie haben sich zu dritt "in aller Ruhe" im Studio getroffen, und dann ihre Eigenkompositionen mit Spaß und enormer Power eingespielt. Dabei gab es keine Angst vor Unkorrektheiten oder dem ... [mehr] von Carina Prange

Brötzmann/Pliakas/Wertmüller - "Full Blast"
Steve Lacy hat einmal Derek Bailey die folgende Anekdote erzählt: So um '59 oder '60 kam Don Cherry zu Besuch, sagte "Also, lass uns spielen", und er, Lacy, habe darauf geantwortet "Ok, was werden ... [mehr] von Thomas Götzelt

Whistler/Rodriguez - "Forgotten Voices"
Die "nicht gehörten Stimmen" vergessener Menschen - das nach 30 Bühnenjahren als Sideman erschienene Debütalbum des Keyboarders und Produzenten Brian Whistler glänzt mit sozialkritischen Texten, ... [mehr] von Carina Prange

Willard White - "The Paul Robeson Legacy"
Paul Robeson, der hierzulande allzu verkannte schwarze Sänger, Schauspieler und Bürgerrechtler, formte aus ihnen sein Repertoire: klassisch anmutende Balladen ... [mehr] von Carina Prange

Mark Whitecage - "Turning Point"
Wer bisher noch nicht wußte, wie anstrengend - aber auch aufregend - ein Jogging-Lauf sein kann, der weiß es spätestens nach dem Hören des gleichnamigen Titels dieser CD. Und wie "Jogging" in gemäßigt ... [mehr] von Carina Prange

Whitetree - "Cloudland"
Den Rahmen von "Klassik meets Electronic" sprengt das Projekt der Lippok-Brüder in Zusammenarbeit mit dem italienischen Starpianisten Ludovico Einaudi allemal. Und das ist auch nicht anders zu erwarte ... [mehr] von Carina Prange

William Elliott Whitmore - "Animals in the Dark"
William Elliott Whitmore ist zwar erst Mitte Zwanzig, aber seine Stimme klingt, als hätte er bereits die siebzig überschritten. Folk und Blues sind sein Metier, wobei der schmächtige Mann mit der Reib ... [mehr] von Michael Freerix

Andreas Wildenhain - "Terra Incognita"
Auch wenn der Gitarrist Andreas Wildenhain seine Kompositionen mit vielen Einflüssen aus der arabischen Musik anreichert, Weltmusik ist es nicht, was einen auf "Terra Incognita ... [mehr] von Peggy Thiele

Andreas Willers - "In the North"
"In the North" ist, nach "Tin Drum Stories", das zweite Themenalbum von Gitarrist Andreas Willers, das auf Between The Lines erschienen ist. Wobei "Thema" auch diesmal nicht in dem Sinne zu verstehen ... [mehr] von Carina Prange

Andreas Willers - "Tin Drum Stories"
Was macht einen Reiz improvisierter Musik aus? Sicherlich die Möglichkeit, während des Hörens seiner Phantasie freien Lauf lassen zu können - je ideenreicher die Improvisationskunst, desto ... [mehr] von Carina Prange

Sharrie Williams & The Wiseguys - "Live"
Zunächst mal die gute Nachricht: Sharrie Williams zuzuhören- und schauen macht Spaß. Das lässt sich auf der parallel erschienenen Live-CD desselben Namens ebenso nachhören wie auf der vorliegenden ... [mehr] von Michael Arens

Lucinda Williams - "World Without Tears"
Wenn Lucinda Williams bei "Atonement" stimmlich und mit Band so richtig losrockt, biegen sich die Balken. Überhaupt ist das Album "World Without Tears" eine Überraschung und ein Geniestreich zugleich ... [mehr] von Carina Prange

Lucinda Williams - "West"
Vier Jahre später… - die Singer-Songwriterin Lucinda Williams hat sich nach einer Auszeit wieder ins Studio begeben und mit "West" ein absolutes Highlight hingelegt. Dreizehn Songs ... [mehr] von Carina Prange

Cassandra Wilson - "Silver Pony"
Die "Grande Dame des Jazz" kann seit einigen Jahren längst auch als "Grande Dame des Blues" bezeichnet werden. "Silver Pony" legt erneut Zeugnis davon ab: diesmal handelt es sich um ein wahres Bandalb ... [mehr] von Carina Prange

Cassandra Wilson - "She Who Weeps"
Cassandra Wilson ungeschminkt - so würde sich vielleicht aus heutiger Sicht der Blick auf dieses Album aus dem Jahre 1991 darstellen. Damals war die jetzige Blue-Note-Künstlerin noch bei ... [mehr] von Carina Prange

Sandin Wilson - "Into My World"
Sandin Wilson ist amerikanischer Bassist, hat bei über hundert Studioproduktionen mitgespielt und war mit so namhaften Bands wie Level 42, The Neville Brothers und ... [mehr] von Peggy Thiele

Cassandra Wilson - "Loverly"
Es fällt mit jedem Cassandra-Wilson-Album schwerer, Kreatives und Neues über diese außerordentliche Sängerin zu schreiben. "Loverly" zeigt uns eine Wilson, die sich diesmal den langsamen Klassikern ... [mehr] von Carina Prange

<< zurueck | weiter >>Seite 3 von (Review 41 bis 60 von 99)
1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: