Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / worldmusic / 2008
Sigi Finkel - "Scenes & Places"

Seit knapp drei Jahrzenten lebt der ursprünglich aus Günzburg stammende Musiker Sigi Finkel inzwischen in Wien und hat sich dort ein wohlfunktionierendes Arbeitsumfeld geschaffen. Immer wieder streckte er seine Fühler dabei in Richtung Afrika aus, arbeitete mit afrikanischen Musikern zusammen, ergründete das repetitive Element und die rhythmische Komplexität der Musik dieses Kontinents.

Sigi Finkel - "Scenes & Places"

Auch "Scenes & Places" dokumentiert, diesmal in Form eines reinen Soloalbums, dass Sigi Finkel sich auf seinen vielen Reisen nicht nur Inspiration geholt, sondern auch das Spiel der vielfältigen Blasinstrumente angeeignet hat, die ihm unterwegs begegneten. Von den bekannten Saxophonen in Sopran-, Tenor- und Baritonbauweise bis hin zu immer exotischeren afrikanischen und asiatischen Flöten reicht das Spektrum. Um so ein Soloalbum – und hier ist "solo" im Sinne von "ganz allein" gemeint – nicht zu einseitig klingen zu lassen, führt Finkel auch das afrikanische Daumenklavier, die Kalimba, ins Feld und fügt selbstgespielte Perkussion hinzu.

Ungewöhnlich wie das Instrumentarium ist, bei vier Stücken des Albums, auch der Aufnahmeort: es handelt sich um die Kirche St. Peter (Sperr / W. Neustadt). Mit diesen Voraussetzungen – vielseitiges Instrumentarium, Mut zum Experiment und das Arbeiten mit lebendigem Raumklang – nimmt Finkel den Hörer mit auf eine Klangreise: kein esoterischens, sondern ein lebendiges und forderndes Album ist dabei entstanden, Musik, die die Grenzen von Raum und Zeit, die Höhen und Tiefen der Tonwelten auslotet.

Zum psychedelischen Erlebnis beim Hörer braucht es hier keine Drogen – Finkels so lapidar wie neutral mit "Part I bis XV" bezeichneten Kompositionen zeigen den Einstieg in ein neuartiges Labyrinth der Klänge auf.

Carina Prange

CD: Sigi Finkel - "Scenes & Places" (ATS Records CD-0636)

Sigi Finkel im Internet: www.sigifinkel.com

ATS Records im Internet: www.ats-records.com

Cover: Tobias Schlorhaufer

© jazzdimensions 2008
erschienen: 23.1.2008
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: