Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / worldmusic / 2007
V.A. - "IndiaRama"

Indien als Quelle musikalischer Inspirationen ist nichts Neues – man erinnere sich nur zurück an Ravi Shankar und die Beatles. Heutzutage lautet das Stichwort natürlich "Bollywood". Dass Indien ein wirklicher Subkontinent ist, sprich musikalisch vielfältig, beweist der Sampler "IndiaRama" – und er räumt auch gleich mit dem Vorurteil auf, dass Bollywood gleichlautend mit Kitsch sei. Verdächtig viele der vertretenen Künstler stammen hingegen aus dem Westen...

V.A. - "IndiaRama" (2CDs + DVD)

An dieser Stelle könnte man einhaken, wenn man Einwände gegen Zusammenstellungen dieser Art vorbringen möchte: Wie "indisch" ist diese Musik denn nun tatsächlich? Zweifellos fernöstlich inspririert ist sie allemal. Andererseits handelt es sich bei Künstlern wie Thievery Corporation, John McLaughlin oder Up, Bustle & Out nicht gerade um waschechte Inder. Dagegen stehen wiederum Tracks von Ravi Shankar, Lata Mangeshkar, Raghunat Manet (der gleichzeitig als Berater für diesen Sampler fungierte) oder Bikram Singh, die in Hinsicht auf Authentizität über jeden Zweifel erhaben sind.

Lässt man die Seinsfrage einstweilen beiseite, so macht das Doppelalbum, deren CDs jeweils unter dem Motto "Lounge & Zen" beziehungsweise "Dancefloor" stehen, durchaus Sinn. Für westliche Ohren (und die haben wir nunmal) verdauliche Kost steht neben ungewohnteren, echt-indischen Sounds, die nähere Beschäftigung und Einhören erfordern. Die Spanne ist dann wirklich sehr breit und reicht von dezenten Loungeklängen mit Sitar-Anmutung über Großstadt-Bhangra bis zu befremdenden indischen Gesängen. Als Gesamtwerk partytauglich sind die CDs wohl eher nicht – einzeln herausgegriffene Tracks eignen sich hier allerdings sehr wohl.

Die dritte Scheibe im Paket ist eine DVD mit Bollywood-Videoclips, etwas, was man eher selten zu sehen bekommt. Der eigentliche Dreh- und Angelpunkt von "IndiaRama" liegt jedoch in der hier angebotenen musikalischen Entdeckungsreise, von der manch einer auch den Weg zu den traditionellen indischen Ragas finden mag. Und der lohnt sich.

Frank Bongers

CD: V.A. - "IndiaRama" (Wagram Music/SPV 3122242)

Wagram Music im Internet: www.wagram.fr

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2007
erschienen: 21.6.2007
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: