Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / worldmusic / 2004

Ed Motta - "Poptical"

Ed Motta, das schwergewichtige Stimmwunder aus Brasilien, ist in Europa bisher nur eingefleischten Fans ein Begriff – beispielsweise von seinen Gesangsbeiträgen auf CDs von Bossacucanova und anderen. Doch spätestens mit Mottas neuem Album "Poptical" wäre es an der Zeit, dass sich etwas an seiner Randposition ändert...

Ed Motta - "Poptical"

Ed Motta, geboren in Rio de Janeiro, kam schon früh mit R'n'B, Soul und Funk in Berührung, tauchte aber für einige Zeit in der Black-Music-Szene New Yorks ab. Erst dort besann er sich wieder seiner brasilianischen Wurzeln. Zurück in der Heimat fing Motta an, Stücke zu schreiben und brachte 2000 mit "Dwitza" sein wohl gewagtestes, aber auch jazzigstes Album heraus.

Das vorliegende Album ist viel sanfter; es verbindet milden Rhythm 'n Soul mit leichten Jazzelementen – geht also eher Richtung Pop als Jazz. Präsentiert werden die fast ausschließlich portugiesische Songs von einem Sänger, der zu Recht mit Stimmakrobaten wie Al Jarreau verglichen wird. "Poptical" ist, von diesem Aspekt her, ohne Zweifel die bisher gelungenste Platte des brasilianischen Soulbarden.

Peggy Thiele

CD: Ed Motta - "Poptical" (T004/745-2)

Ed Motta im Internet: www.edmotta.com

Cover: Ed Motta , C. Nascimento / Fotos: Willy Biondani

© jazzdimensions2004
erschienen: 15.1.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: