Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2012
Vivian Girls - "Share The Joy"

"Share the Joy" der US-amerikanischen Vivian Girls setzt nahtlos an ihre beiden vorherigen Alben an. Psychedelisch anmutender, scheppernder 60er Jahre Rock mit Harmoniegesang. Ihre Songs sind Hymnen an die Einsamkeit und an die einzig große, wahre Liebe.

Vivian Girls - "Share The Joy"

Sängerin und Gitarristin Cassie Ramone teilt eine lebenslange Leidenschaft für die Songs von Burt Bacharach: Seinem Ideal des schmachtenden, doch durchaus kantigen Pop-Songs streben die drei Vivian Girls nach.

Es macht nichts, dass sie weder herausragenden Sängerinnen noch Instrumentalisten sind. Ihre Songs erzählen von Wut und Verzweiflung, und diese klang in der Musikgeschichte immer am besten, wenn sie musikalisch nicht allzu gekonnt eingespielt wurde.

Trotz dem eher rohen Klang hört man "Share the Joy" an, dass es mit erheblichem Aufwand und viel Liebe zum Detail produziert wurde. Da liegen viele verschiedene Tonspuren übereinander, ohne dass daraus unbedingt ein butterweicher "Wall of Sound" entsteht. Die Essenz der Songs, ihre Wut und Verzweiflung, sind im Studio nicht verloren gegangen.

"Share the Joy" ist ein Album voller Songs, die roh und ungeschliffen wirken, doch mit einer großen Begeisterung für Details produziert wurden. Trotz der wütenden Verzweiflung, die aus ihnen spricht, stecken sie doch voller Momente von bezaubernder, eindringlicher Schönheit.

Michael Freerix

CD: Vivian Girls - "Share The Joy" (Polyvinyl Records PRC-214-1)

Vivian Girls im Internet: www.myspace.com/viviangirlsnyc

Polyvinyl Records im Internet: www.polyvinylrecords.com

Cover: Cassie Ramone

© jazzdimensions 2012
erschienen: 15.1.2012
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: