Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2012
Asgeir & Mo - "Danza De Andalucia"

Der norwegische Gitarrist und Komponist Asgeir Aarøen präsentiert mit "Danza De Andalucia" sein erstes Album. Gemeinsam mit Violinist Bjarte Mo arbeitet das Album hier, wie der Name bereits verkündet, mit akustischer Gitarrenmusik in starker Anlehnung an das Flamenco-Thema.

Asgeir & Mo - "Danza De Andalucia"

Doch auch Segmente, die ihre Kraft und zugleich Synergieeffekte aus Folk, lateinamerikanischen Rhythmen und sogar Pop und Electronica beziehen, finden sich inmitten der dreizehn Titel dieses überraschend unterhaltsamen Albums. Unterhaltsam, da hier der Flamenco- und Akustikgitarrenthematik auf äußerst bewegte, ja sogar druckvolle Art und Weise begegnet wird. So verkopft sich die Idee – norwegischer Flamenco – auch liest, so gefällig ist das Ergebnis.

Asgeir Aarøen war zugleich auch der Produzent, Arrangeur und Komponist des kompletten Repertoires von "Danza De Andalucia". Dass er und seine Co-Musiker in Norwegen, und dort insbesondere in seiner Heimatstadt Stavanger, bereits sehr populär sind, überrascht nicht wirklich – ist doch ein weiterer Gast ein echter Superstar des Flamencos: die spanische Flamencotänzerin Noelia Sabarea, die zu den besten Tänzerinnen ihrer Zunft weltweit gehört und das Album mit ihrem Gastspiel regelrecht veredelt. Weitere Gäste sind, neben Bjarte Mo, der gemeinsam mit Aarøen das Duo komplettiert und ebenfalls aus Stavanger kommt, am Kontrabass Magnus Rød Haugland oder der Percussionist Gabriel Chicaiza, um nur zwei der Gäste zu erwähnen.

"Danza De Andalucia" ist ein anspruchsvolles Album, das bis zum letzten Takt einen sehr hochwertigen spielerischen Spannungsbogen hält, dabei tatsächlich von Anfang an auch mit der Idee eines Grooves, eines Vibes liebäugelt. Und diese Kombination funktioniert regelrecht virtuos.

Das ansprechend gestaltete Booklet kommt mit allerhand Bildmaterial, wirkt sehr hochwertig und offeriert ausführliche Infos zur Musik – sofern man denn des Norwegischen mächtig ist. Fazit: Ohne den Anspruch, ein bahnbrechendes Meisterwerk zu sein, kann der "Andalusische Tanz" überzeugen und zeigt, dass auch Norwegen mit internationalem Musikverständnis mehr als mithalten kann.

Holger S. Jansen

CD: Asgeir & Mo - "Danza De Andalucia" (Eigenlabel)

Asgeir Aarøen im Internet: www.asgeiraaroen.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2012
erschienen: 11.12.2012
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: