Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2011
Kazda & Indigo Strings - "The Music of Led Zeppelin"

Ob in den Songs der Hardrocker Led Zeppelin auch Kammermusik steckt, scheint bisher noch niemand erforscht zu haben. Schließlich basiert die Musik der Briten auf fetten Power-Riffs der Gitarre und einem mächtig donnernden Schlagzeug. Um so erstaunlicher, wie wenig diese beiden Elemente auf dieser Einspielung vermisst werden - denn auf ihr hat sich der Bassist Jan Kazda mit dem Indigo Streichquartett zusammengesetzt, um "The Music of Led Zeppelin" einzuspielen. Das Album ist allerdings eher etwas für abenteuerlustige Kammermusikhörer als für langjährige Fans dieser Band.

Kazda & Indigo Strings - "The Music of Led Zeppelin"

Jan Kazda ist schon seit Beginn der 80er Jahre als Musiker aktiv und hat bereits mit Ginger Baker, Billy Bang und Peter Brötzman zusammengearbeitet. Bei den Aufnahmen zu einem Soloalbum traf er auf die vier Frauen vom Indigo Quartett und nahm sich vor, mal "etwas ganz Besonderes" mit ihnen zu machen. Das Ergebnis findet sich nun auf "The Music of Led Zeppelin".

Was für melodiöse Qualitäten in den Songs von Jimmy Page und Robert Plant steckt, ist einem gar nicht so richtig bewusst, wenn man sich ihre Alben anhört. Hier nun, in den Arrangements von Jan Kazda, wird dies überdeutlich. Doch werden "Whole Lotta Love" oder "Black Dog" nicht einfach nur nachgespielt.

Vielmehr hat Kazda die Motive der Songs so geschickt und vielschichtig ummoduliert, dass sie erst beim genauen Hinhören zu entdecken sind. Elegant und angemessen klingt das alles, doch auch mal kratzig gespielt - und nicht eine Spur vorhersehbar: Manchmal muss man sich ein ironisches Lachen verkneifen, weil da plötzlich Gassenhauer des Hardrock von fein schimmernden Geigen gespielt werden, als wären diese Themen von Mozart erdacht.

Doch bleibt das Ganze vollkommen ironiefrei. Als Vergleich fallen nur die Einspielungen des Kronos Quartetts ein, doch die würden sich (vermutlich) für so eine liebevolle Hommage nicht hergeben. Besonders reizvoll ist das weltberühmte Gitarrensolo auf "Stairway to Heaven", hier von Monika Malek auf der Viola zelebriert, als hätte es schon immer genau so gespielt werden sollen. Jimmy Page wird vor Neid erblassen, wenn er sich diese CD einmal anhört...

Michael Freerix

CD: Kazda & Indigo Strings - "The Music of Led Zeppelin" (Phil.harmonie Records 06010)

Jan Kazda im Internet: www.jankazda.de

Indigo Streichquartett im Internet: www.indigo-streichquartett.de

Phil.harmonie Records im Internet: www.klassikwerkstatt.de

Cover: Klaus Untiet

© jazzdimensions 2011
erschienen: 3.2.2011
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: