Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2011
Wynton Marsalis & Eric Clapton - "Play The Blues"

Im Jazz muss Wynton Marsalis gegenüber seinem Bruder Branford und dessen grandiosen "Songs of Mirth and Melancholy" einiges an Boden wettmachen. Vielleicht bekam er deshalb den Blues. Um diesen dann zu zelebrieren, konnte er jedoch, außer auf sein Traditionsbewusstsein und eine Venue wie das Lincoln Center, auch auf Freunde wie Eric Clapton zurückgreifen...

Wynton Marsalis & Eric Clapton - "Play The Blues"

Wenn jemand wie Marsalis etwas wie den Blues aufrollt, dann ganz vom Beginn an. Dies bedeutet hier: Louis Armstrong. Für einen Trompeter sicher naheliegend und wenn man das Album "Play the Blues" als Chronologie begreift, auch folgerichtig. Die CD beginnt, in Form des altbewährten "Ice Cream" (Howard Johnson) als Gute-Laune-Stomp, nicht gerade gitarrenlastig, macht den Beteiligten (vermutlich auch dem im Hintergrund agierenden Clapton) aber sichtlich Spaß.

Claptons Gitarre tritt ab Stück zwei "Forty-Four" deutlicher in den Vordergrund, was der Musik (zumindest aus zeitgenössischem Verständnis) gut tut, zumal jetzt auch gesungen wird. Auf dem Zeitstrahl hält man sich bei Stücken von W.C. Handy oder J.M. Lewis auf ("Joe Turner's Blues" und "Kidman Blues"), bis man (auf 20 Jahre hin oder her soll's nicht ankommen) sozusagen die Jetztzeit erreicht, und Claptons "Layla" angestimmt wird.

Dieses Stück im Stil eines New Orleans Funeral dargebracht, ist ein wirkliches Highlight (wer kennt schon den langsamen, zweiten Teil des Originals, der schon Hinweise auf ähnliche Interpretationsmöglichkeiten bot?). Scheinbar lockerte sich die Stimmung auf der Bühne (es handelt sich um eine Liveaufnahme) derart, dass auch Marsalis sich nicht lumpen ließ und das anschließende "Joliet Bound" mit einem wirklich begnadeten Trompetensolo ziert. Bewiesen und registriert: er kann's.

Dass anschließend für zwei Stücke sich noch Taj Mahal als Sänger ins Geschehen einmischt, rundet das Bild ins ausgesprochen Positive ab. Handelte es sich hier um ein Vinylalbum, würde sich bei mir dennoch die zweite Seite stärker abnutzen.

Frank Bongers

CD: Wynton Marsalis & Eric Clapton - "Play The Blues" (Reprise Jazz/Warner 8122 79759-1)

Wynton Marsalis im Internet: www.wyntonmarsalis.org

Eric Clapton im Internet: www.ericclapton.com

Warner Music im Internet: www.warnerjazz.de

Cover: Julie Skarratt

© jazzdimensions 2011
erschienen: 12.9.2011
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: