Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2010
Tribe - "Rebirth"

Improvisation und Selbstbestimmung lauten die Schlagworte, um die es ging, als der Saxofonist Wendell Harrison und Posaunist Phil Ranelin 1971 ihr Label/Magazin und die gleichbenannte Formation "Tribe" gründeten. Den Kern der Detroiter Musiker und kreativen Köpfe – neben Harrison und Ranelin sind das Doug Hammond und Marcus Belgrave – hat Technolegende Carl Craig nun wieder zum Leben erweckt

Tribe - "Rebirth"

Tribe haben sich stets als politische Gruppe verstanden – Protest gegen den Vietnam-Krieg und die Rassentrennung mit musikalischen Mitteln in den 70ern inklusive. Auf "Rebirth" kommt nun eine Mischung aus 70er-Jahre-Covern und Original-Interpretationen zum Tragen: Die alten Hasen des Groove und Funk, deren Botschaft neben dem politischen Protest die Liebe ist, können hier mit Gästen wie Karriem Riggins und Amp Fiddler aufwarten.

Eine saubere Produktion gibt einen Eindruck in die schillernde und beat-getriebene Musik dieser Community. Besonders hervorgehoben werden muss der Klassiker "Vibes From The Tribe", der hier nochmal in neuem Licht erstrahlt. Gegen Ende wird es der Rezensentin ein bisschen zu sehr "Love-, Peace- and Happiness"-mäßig, aber warum auch nicht?

Schönes Album und eine Erinnerung daran, dass gute Musik eben nicht ins Nirvana verschwindet, sondern wir sie, wie Carl Craig, wiederbeleben müssen. Indem wir sie spielen, produzieren, erinnern. Jeden Tag neu…

Carina Prange

CD: Tribe - "Rebirth" (Planet E/ Discograph)

Tribe im Internet: www.myspace.com/tribedetroit

Discograph Records im Internet: www.discograph.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2010
erschienen: 18.4.2010
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: