Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2010
The Brew - "A Million Dead Stars"

The Brew besteht aus dam Bassisten Tim Smith und dessen Sohn Kurtis Smith (Schlagzeug) sowie Leadsänger und Gitarrist Jason Barwick. Ihr erstes Album veröffentlichten The Brew, die sich nicht nur im Coverartwork an die Sechziger Jahre anlehnen, bereits vor einigen Jahren.

The Brew - "A Million Dead Stars"

Auch die Musik dieses elfteiligen neuen Longplayers hat seine rückbesinnenden Momente, geht jedoch zugleich auch als absolut zeitgenössisch durch ("retro" gehört eben zum Zeitgeist 2010 dazu). Und genau da ist das Problem, was uns von der Musik selbst, die völlig in Ordnung geht, ablenkt.

Denn The Brew machen Rock. Rock, wie er Freunden von Pink Floyd, den Troggs oder der Manfred Mann's Earth Band am Herzen liegen dürfte. Sicher ist die spielerische Qualität des Albums erdig, fruchtbar und mitunter herrlich grobkörnig, aber es ist eben lupenreiner Rock mit einem Hauch Psychedelic ... eher also, trotz des Namens des Labels, kein Jazz (aber wir sind hier ja flexibel).

Produziert wurde "A Million Dead Stars" von Chris West , der bereits mit The Verve, Status Quo sowie – und das ist alles andere als eine Überraschung – Uriah Heep gearbeitet hat. Denn Uriah Heep kommen im Vergleich von The Brew mit den großen Rockbands der Ära der Sache wohl sicher am nächsten.

Fazit: Ein pures Rockalbum mit psychedelischen Ansätzen und dem genreüblichen Retro-Zeitgeist. Jazz? Nein. Wirklich nicht.

Michael Arens

CD: The Brew - "A Million Dead Stars" (Jazzhaus Records JHR 031)

The Brew im Internet: www.the-brew.net

Jazzhaus Records im Internet: www.jazzhaus.de

Cover: Jürgen Oschwald

© jazzdimensions 2010
erschienen: 16.11.2010
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: