Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2010
Mountain - "Original Album Classics"

Der erste Track des ersten Albums dieser 5CD-Box taktet sich mit einer auf die Viertel gespielten Kuhglocke ein, zu deren Unterstützung flugs eine knarziger Bass einspringt, gefolgt von verzerrten Gitarrenklängen. Gewöhnlicher Bluesrock? Aber weit gefehlt, Mountain wurden seinerzeit als die amerikanischen Nachfolger von Cream gehandelt. Nicht ganz unberechtigt sogar. Dass die Band diese Erwartungen letztlich nicht erfüllen konnte, steht auf einem anderen Blatt.

Mountain - "Original Album Classics"

Ein Teil der Vorschusslorbeeren resultiert daraus, dass Felix Pappalardi, Bassist und Kopf der Band in der Tat der Produzent der letzten drei Alben von Cream gewesen war – und selbst ein ausgezeichneter Bassist und (zumindest) guter Songschreiber. Mit Leslie West und Laurence "Corky" Laing an Gitarre und Schlagzeug holte er sich ein mehr als solides Fundament zusammen, erweiterte es durch Keyboarder Steve Knight jedoch über das stilbildende Powertrio-Konzept hinaus. (Dass West und Laing mit Jack Bruce später das Trio West, Bruce & Laing bilden sollten ist eine interessante Randanekdote, die aber Pappalardis Wahl seiner Mitmusiker bestätigt).

Die Box umfasst die zweite bis sechste Veröffentlichung von Mountain. Das erste Album, Mountain, auch als Leslie West's Mountain bekannt, ist (vielleicht aus rechtlichen Gründen) leider nicht dabei. Auf "Climbing" ist West (damals ein Gitarrenstar) zwar nicht mehr namensgebend, steht aber mit seinem Instrument dennoch im musikalischen Zentrum. Zumindest der Pokal des schwergewichtigsten Gitarristen dürfte ihm mit seinen rund drei Zentnern zugestanden haben. Stilistisch mit Clapton zwar nicht zu vergleichen, war West jedoch zweifellos ein ausgezeichneter Gitarrist und auch ein hochtalentierter Sänger.

Die der Band nachgesagten "Ermüdungserscheinungen" lassen sich auf den späteren Alben nachvollziehen, die ein wenig auf Effekt und Kraftmeierei ausgerichteten Bluesrock nach vorn schieben, aber (je nach momentaner Laune) durchaus hörbar sind. Leider folgte die Band einer ihrer Stärken, nämlich der melodiösen Ballade zu wenig. Auf "Climbing" finden sich in dieser Hinsicht Perlen wie "For Yasgur's Farm" oder "Theme From An Imaginary Western", auf "Nantucket Sleighride" ist es das Titelstück. Eher als an Cream möchte man hier an King Crimson denken. Fast barock (à la Queen) wirkt das experimenteller angelegte "Pride and Passion" (von "Flowers Of Evil). Dagegen hätte die Band von "Roll Over Beethoven" besser die Finger gelassen.

Mountain komplett in der geschichtlichen Versenkung verschwinden zu lassen, wäre ungerecht – man braucht zwar nicht das Gesamtwerk, findet aber in dieser Box zumindest zwei ausgezeichnete Alben sowie reichlich Weiteres, aus dem sich Rosinen picken lassen. Und ein schönes Stück Nostalgie sind diese "Original Album Classics" auch.

Frank Bongers

CD: Mountain - "Original Album Classics" (Sony Music/Columbia 88697647022)

Mountain im Internet: www.mountaintheband.com

Konnex Records im Internet: www.sonymusic.de

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2010
erschienen: 16.11.2010
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: