Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2009
Todd Wolfe - "Borrowed Time"

Todd Wolfe war Leadgitarrist in der Band von Sheryl Crow. Auf "Borrowed Time" macht er aus seinem natürlich gewachsenen Faible für klassischen Bluesrock überhaupt kein Hehl. Im Gegenteil. Genau das ist es, wo Wolfe hingehört. Keine Schnörkel, keine Experimente..

Todd Wolfe - "Borrowed Time"

So dürften Freunden von eben jenem Bluesrock hier Augen und Ohren übergehen, denn so konkret wurde das stilistische Konzept lange nicht mehr abgeliefert. Das gleiche gilt für den Gesang, den Wolfe ebenfalls bravourös nanometergenau in die Rockrinne gibt. Die selbstproduzierten und im wesentlichen selbstgeschriebenen zehn Stücke auf "Borrowed Time" sind eine Ohrenweide für Fans des Genres.

All jene, denen Bluesrock nicht in die Wiege gelegt wurde, werden hier sowieso schon das Weiterlesen aufgegeben haben. Und so polarisiert das Album erst gar nicht. Nein, nein, es ist Bluesrock. Und alles andere kann Todd Wolfe egal sein. Dazu die Fotos, die Gitarren, die Haptik des Albums, und der Mann selbst mit seiner wallenden Moschermähne mit Tom Petty-Unterton.

"Borrowed Time" hat zwar nur bedingt eine Daseinsberechtigung im Sinne von Jazzdimensions.de, kann sich spielerisch aber klar im Kreis der vermeintlichen "Supermusiker", den Jazzern, behaupten – mit einer "scheiß egal"-Attitüde an alles Hippe, Angesagte und vermeintlich Coole. Das ist der Bluesrock. Der von Todd Wolfe.

Michael Arens

CD: Todd Wolfe - "Borrowed Time" (Hypertension Music HYP 9266)

Todd Wolfe im Internet: www.toddwolfe.com

Hypertension Music im Internet: www.hypertension-music.de

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2009
erschienen: 29.9.2009
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: