Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2007
Hanne Hukkelberg - "Rykestrasse 68"

Was haben Oslo und Berlin gemeinsam? Eine Antwort ist: Hanne Hukkelberg. Die norwegische Sängerin nahm nicht nur einen Straßennamen aus der deutschen Hauptstadt als Titel ihres zweiten Albums, sondern lebte dort auch ein halbes Jahr. Irgendwo im Bereich des Underground-Pop könnte man ihre Musik ansiedeln, die Electronica und Akustisches vereint.

Hanne Hukkelberg - "Rykestrasse 68"

Aufgenommen im Osloer Propeller Studio ist "Rykestrasse 68" ein Ausflug aus der Kleinstadt in die große weite Welt. Dunkel, melancholisch, schön sind die Songs, die sie selbst gerne als "filmisch" bezeichnet und mit hauchender, zerbrechlicher Stimme vorträgt. Außer dem (herzzerreißend interpretierten) Pixies-Klassiker "Break My Body" stammt alles aus Hukkelbergs Feder.

Phantasievoll und ein wenig traurig sind die Tracks. Kurz, so, wie wir uns die Stimmung in den Weiten Norwegens gerne ausmalen.

Carina Prange

CD: Hanne Hukkelberg - "Rykestrasse 68" (Nettwerk Records / Soulfood)

Hanne Hukkelberg im Internet: hanne.hukkelberg.net

Nettwerk Records im Internet: www.nettwerk.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2007
erschienen: 14.6.2007
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: