Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2007
Herbert Grönemeyer - "Zwölf"

Grönemeyer ist zurück mit neuem Album, mit – wie der Titel schon sagt – zwölf neuen Songs. Und er mischt sich ein, öffentlichkeitswirksam als Mensch, wenn es um den G-8-Gipfel geht, aber auch musikalisch mit seinen Liedern. Ob es nun um eine Kommentierung der deutschen Politik ("Flüsternde Zeit") oder das Leben mit Aids in Afrika ("Marlene") geht...

Herbert Grönemeyer - "Zwölf"

Grönemeyer zeigt von sich jedoch auch andere Seiten auf dieser CD: beispielsweise, dass er gerne mal ein Liebeslied schreibt, oder auch zwei. Und dass er den Leuten, die seine Musik hören, gerne Mut machen will – auch das ist auf "Zwölf" nicht zu überhören. Ansonsten nehmen wir seinen im Interview gegebenen Hinweis an Journalisten, die den Hintersinn seiner Texte Zeile für Zeile zu ergründen suchen, ernst: "…macht euch mal nicht strubbelig", lautete der Rat.

Ohne sich nun "strubbelig" zu machen, kann man über die "Neue" von Gröni sagen: ein klasse Album, das mehrmaliges Anhören erfordert und verdient. Denn erst nach und nach entfalten die Songs ihren jeweils eigenen Charakter, wobei Melodien und die Art der Musik allerdings nicht wirklich neu sind. Die Inhalte jedoch sind ein Abbild von Grönemeyers Denkerkosmos. Und der ist interessant. Fazit: Sehr gelungen, das Ganze!

Carina Prange

CD: Herbert Grönemeyer - "Zwölf" (Grönland / EMI)

Herbert Grönemeyer im Internet: www.groenemeyer.de

EMI Music im Internet: www.emimusic.de

Cover: Walter Schönauer

© jazzdimensions 2007
erschienen: 31.5.2007
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: