Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2007
Funkstörung - "Appendix"

Funkstörung gibt es nicht mehr. Chris de Luca und Michael Fakesch gehen getrennte Wege, um solo weiterzumachen. Ihre Veröffentlichungen waren und sind jedenfalls total cool und geben ihrem Namen alle Ehre, wenn mitten im Beat der Plattenteller stehen zu bleiben scheint.

Funkstörung - "Appendix"

De Luca und Fakesch sind Remixer, die es in ihren Werken auf den Punkt bringen: Wenn Björk, Lamb, Beanfield, Enik und andere plötzlich neuartig aus den Speakern tönen, muss man sich warm anziehen. Das klingt trashig, echt abgefahren, schräg und dennoch funky.

Gesammelt haben die zwei funkgestörten Jungs für "Appendix" übrigens haufenweise Material aus alten Mastertapes und B-Seiten. Etwas Wehmut kommt auf, wenn man bedenkt, dass "funky and distorted" nun der Vergangenheit angehört.

Wer aber denkt, er könne jetzt den klasse Projektnamen klauen, sei gewarnt: da gibt es Ärger!

Carina Prange

CD: Funkstörung - "Appendix" !K7 Record (Rough Trade)

Funkstörung im Internet: www.funkstorung.com

Rough Trade im Internet: www.roughtrade.de

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2007
erschienen: 1.2.2007
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: