Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2007
Daniel Schnyder - "Brass"

Daniel Schnyders Griff in das Teilelager seines Klempners für das Coverfoto ist bereits ein gelungener Gag. Immerhin steht nicht nur das titelgebende "Brass" im Mittelpunkt der Musik, hier wird auch nach Herzenslust montiert, umfunktioniert und neu zusammengesetzt, sodass am Ende eine Musik entsteht, die man sich spannender nicht vorstellen kann.

Daniel Schnyder - "Brass"

Was man auf dieser CD hört, kann man in drei Abteilungen einteilen, die sich grob mit "klassisch", "jazzig" und "avantgardistisch" benennen ließen. Beim ersten Werk Schnyders handelt es sich um ein "Trumpet Concerto" in drei Sätzen, geprägt durch den klaren, klassischen Ton des Solisten Reinhold Friedrich. Das Stück orientiert sich entsprechend an der moderen Klassik, wobei einem Namen wie Mahler, Webern oder Bernstein in den Sinn kommen, oder auch Ballettmusik Debussy'scher Prägung – im dritten Satz werden musikalisch gegen Ende sogar noch die modernen Gestade der Broadwaymusik erreicht.

Die zweite Abteilung begibt sich mit dem Ensemble Manhattan Brass und Schnyder selbst als Solist am Saxophon in jazzige Bereiche. Das "Little Songbook" bewegt sich farbig, burlesk erzählerisch und mit teilweise halsbrecherischen Satzarrangements durch ein Halbdutzend Songs. Bemerkenswert Schnyders flirrende Soloeinlage bei "Voyager" und David Taylors fundamentale Bassposaune bei "Bananas".

David Taylor steht als Solist auch im Zentrum des kompexen Dreiteilers "subZERO". Von Schnyder ausgefuchst orchestriert und dargeboten durch Kristjan Järvis "Absolute Ensemble", schlägt das Stück eine Brücke zwischen Neuer Musik und Filmmusiksounds, die (positiv) an gute US-Krimiserien erinnern. Klänge werden komplex geschichtet, dann wieder ausgedünnt, hingetupfte Melodien bewegen sich zwischen Streichercrescendi und Marimbaklängen auf ein wildes Finale zu.

Genug der Worte. Wer lieber Musik hört, als darüber zu lesen, sollte jetzt die CD auflegen. Von dieser vielfältigen Platte hat man jedenfalls lange etwas.

Frank Bongers

CD: Daniel Schnyder - "Brass"
(Marsyas Records/Harmonia Mundi MAR-1802 2)

Daniel Schnyder im Internet: www.danielschnyder.com

Marsyas Records im Internet: www.marsyas.biz

Cover: Brey Graphics, München

© jazzdimensions 2007
erschienen: 25.7.2006
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: