Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2007
Ben Harper & The Innocent Criminals - "Lifeline"

Als Ben Harper seine Live-CD/DVD mit den Blind Boys of Alabama herausbrachte, erhielt er dafür einen Grammy. Das Nachfolgealbum "Both Sides Of The Gun" war ein Beweisstück für Harpers stilistische Vielseitigkeit und seinen Spaß an nahezu jeder Musik. Mit "Lifeline" geht er nun weiter den Weg des "ultimativen Groove".

Ben Harper & The Innocent Criminals - "Lifeline"

Der Songwriter ist mal wieder extrem vielseitig mit einem fetzigen Stilmix unterwegs: Von Folk, Soul über Funk, R'n'B, Country bis hin zu Gospel und auch mal rockigen Stücken reicht das Repertoire - und sicher hat die Rezensentin hier irgendwas vergessen. Harper, der in seinen Jugendjahren in Kalifornien den Rap und HipHop gleich mit aufsog, ist ein stilistischer Multitasker. Das macht seine Musik so spannend, lässt seine Texte so interessant werden.

Und überhaupt: an Ben Harper kommt textlich so schnell keiner ran, an die Musik, die er gemeinsam mit seiner Band "The Innocent Criminals" ausheckt, auch nicht. Kurz gesagt ist "Lifeline" ein weiterer Meilenstein auf Ben Harpers Weg zum absoluten musikalischen Überflieger. Sich "musikalisch quer über die ganze Landkarte zu bewegen" betrachtet Harper übrigens als "Geburtsrecht". Na dann, CD reinlegen, Lautstärke aufdrehen und die Nachbarn ärgern - wenn sie guten Geschmack haben, klingeln sie an der Tür und wollen auch mithören.

Carina Prange

CD: Ben Harper & The Innocent Criminals - "Lifeline" (Virgin / EMI)

Ben Harper im Internet: www.benharper.net

Virgin Records im Internet: www.virginrecords.com

Cover: Tom Dolan

© jazzdimensions 2007
erschienen: 13.9.2007
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: