Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2005

Nikka Costa - "Can´t never did nothin´"

Ob sie die Rockröhre herauskehrt, oder Soul-Flippy spielt, die Funk-Diva gibt oder die Popschnecke – Nikka Costa beherrscht jede dieser Rollen und jeden entsprechenden Gesangstil aus dem Effeff. Ihre neue CD "Can´t never did nothin´" zieht einem, dank fulminanten Einstiegs, entweder gleich die Schuhe aus oder aber erschlägt einen anschließend mit nachhaltiger Wucht.

Nikka Costa - "Can´t never did nothin´"

Nikka Costa, die Tochter des bekannten US-Produzenten, Dirigenten und Komponisten Don Costa (1925 - 1983), hat es wahrlich faustdick hinter den Ohren: aufgewachsen umgeben von den Greats des Musikbusinesses, hatte sie früh ihre eigene Stimme gefunden. Ihre enorme Energie, ihr absolutes Soulgefühl und ein ebenso genzenloses Selbstbewusstsein kombinieren sich auf "Can´t never did nothin´" auf angenehmste Weise miteinander.

Knallt der Opener "Till I get to you" dermaßen rein, dass man sich fragt, wie denn das Album nach diesem Brecher adäquat fortgesetzt werden könne (es geht!), zeiht die Costa von Song zu Song noch mehr vom Leder. Rockend wie Tina Turner, exzentrisch und exaltiert wie Prince oder, bei der Ballade "Fatherless child" (eine Hommage an ihren Vater), auch mal ganz sanft und persönlich: All dies ist drin bei "Can´t never did nothin´". Bunt und lecker.

Carina Prange

CD: Nikka - "Can´t never did nothin´" (Virgin / EMI)

Nikka Costa im Internet: www.nikkacosta.com

EMI Music im Internet: www.emimusic.de

Cover: Virgin Music

© jazzdimensions2005
erschienen: 25.7.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: