Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2005

Krypteria - "In Medias Res"

Bombastpop, Pathos und Prunk sind die Ingredienzen, aus denen die Musik von Krypteria ihre Speisung bezieht. Die Band verbindet Rock und Klassik mit Pop und hat mit der südkoreanischen Sängerin Ji-In Cho eine Frau als Sängerin dabei, die optisch wie stimmlich beeindruckt.

Krypteria - "In Medias Res"

"In Medias Res" ist ein Album voll gewaltigem Sound, intensiver, mächtiger Texte und starker Instrumentals. Die Band entführt einen in die Welt der Märchen und gleichermaßen in Szenarien einer Vergangenheit, die nie existiert hat. Chöre, die an gregorianische Gesänge erinnern und melodramatische Themen tragen ihr Übriges dazu bei, diesen Crossover überzeugend zu ermöglichen.

Nicht jeder liebt diese Klanggewalt und sie ist Vorteil wie Nachteil der Musik. Für die einen ist es lediglich ein überzogenes, übertriebenes Musikspektakel, dass sich thematisch nicht festlegen will. Für die anderen wiederum ist es der Inbegriff gewaltiger, genrefreier Musik, die mit ungeheurer Energie und Magie in den Bann zieht. Je nachdem ...

Carina Prange

CD: Krypteria - "In Medias Res" (Synergy Records / EMI)

Krypteria im Internet: www.krypteria.de

Die Plattenfirma im Internet: www.emimusic.de

Cover:Stefan Klein

© jazzdimensions2005
erschienen: 16.8.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: