Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2005

Iggy Pop - "Anthology: A Million in prizes"

Iggy Pop als Ikone, als Garage-Rock-König zu bezeichnen, ist sicher nicht unangemessen. Der Musiker, dessen Konzerte immer noch vor Energie strotzen, der sportlicher wirkt als je zuvor in seinem Leben, ist definitiv ein Star. Das Anthology-Doppelalbum dokumentiert in chronologischer Reihenfolge Highlights seines musikalischen Schaffens – von 1969 bis 2001 wurden allerhand Raritäten und Hits zusammengestellt.

Iggy Pop - "Anthology: A Million in prizes"

Viele Jahre fürchtete man, Iggy würde in Kürze die Radieschen von unten begucken – so exzessiv wie drogenintensiv war sein Lebenswandel. Aber er überlebt weiterhin: ebenso intensiv, aber ohne Drogen und ist auf der Bühne noch immer für ungewöhnliche Eskapaden gut. Leise ist Iggy bis heute nicht geworden, wenn auch (kommt drauf an, wen man fragt) nicht mehr ganz so umstürzlerisch.

Auf dem Doppelalbum finden sich auf Scheibe eins die ersten, schwer aufzutreibenden Singles und B-Seiten mit den Stooges, unter anderem (in brutal-schlechter, aber eben zeitgemäßer Soundqualität) "I wanna be your dog" oder "Gimme some skin" und (etwas hörbarer) Klassiker des Meilensteins "Raw Power" wie "Gimme Danger". Auch Iggys größter Hit, "The Passenger" fehlt nicht. Scheibe zwei (soundlich makellos) umfasst den Rest von Iggys Bowie-Phase und geht über "Candy", "Corruption" und schließlich "Skull Ring" bis in die aktuelle Gegenwart. Interessant vielleicht noch die bisher unveröffentlichte Live-Aufnahme "T.V. Eye" vom 93er Feile Festival in Irland.

Fazit: "Anthology: A Million in prizes" ist ein ein guter, historisch umfassender Einstieg ins "Pop"-Universum mit genügend Raritäten, um den Erwerb zu rechtfertigen. Schade, dass die frühen Aufnahmen soundlich wohl nicht zu retten waren. Aber egal – feiern wir eines der letzten Unikate des Pop-Rock-Businesses und seine Musik: Iggy Pop forever!

Frank Bongers

CD: Iggy Pop - "Anthology: A Million in prizes"
(Virgin / EMI 0946-11365-2-8)

Iggy Pop im Internet: www.iggypop.com

EMI Music im Internet: www.emimusic.de

Cover: Steven R. Gilmore/Olaf Heine

© jazzdimensions2005
erschienen: 3.8.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: