Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2005

Fred Frith - "Eleventh Hour"

Fred Frith, der Meister des Experiments und der ungewöhnlichen musikalischen Ideen hat wieder zugeschlagen. Auf "Eleventh Hour" dokumentiert er die Durchführung eines Vorhabens, mit der er bereits eine Zeit lang schwanger gegangen war: Musik für Streichquartett zu entwerfen und umzusetzen.

Fred Frith - "Eleventh Hour"

So finden sich auf zwei CDs Frith´sche Kompositionen aus einer Phase zwischen 1990 und 2001, aktuell eingespielt mit Hilfe des "Arditti String Quartetts" – namentlich Irvine Arditti (violin), Graeme Jennings (violin), Ralf Ehlers (viola) und Rohan de Saram (violoncello). Beim Titel "Tense Serenity" ist zusätzlich Uwe Dierksen mit einer nur bravourös zu nennenden Leistung an der Posaune zu hören.

Das Stück "Stick Figures" ist dagegen streicherfrei - hier geben sich William Winant und natürlich Fred Frith selbst im Duo die Ehre, live, und auf zusammen sechs(!) E-Gitarren gleichzeitig. Als Gesamtwerk betrachtet, bewegt sich "Eleventh Hour" recht frei im Stilraum: Die 2003 und 2004 entstandenen Aufnahmen erinnern mal an Neue Musik, mal an Free Jazz, zeigen der Klassik entlehnte dramatische Elemente sowie die Energie von Rockmusik.

Keine Frage, Fred Frith liebt die Schubladen nicht und hierfür soll auch keine gefunden werden: "Eleventh Hour" ist frei von Bindungen an Zeit, Raum oder Klischee – mal wieder ein spannendes Werk dieses umtriebigen Künstlers.

Carina Prange

2CD: Fred Frith - "Eleventh Hour" (Winter & Winter/Edel 910 103-2)

Fred Frith im Internet: www.fredfrith.com

Winter & Winter im Internet: www.winterandwinter.com

Cover: Ursula Eichinger

© jazzdimensions2005
erschienen: 30.5.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: