Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2005

Amstrong - "Lack of You"

Sie kommen aus Kopenhagen ... und es wäre möglich, dass dieses Album im Bereich Alternative Pop in die Topliga der Crème de la Crème desjenigen gehört, was in letzter Zeit auf den Markt gekommen ist. Eine gute Stimme, die "darke" Stimmung und ein "stronger" Bandsound schlagen durch. Und zwar sehr positiv.

Amstrong - "Lack of You"

Und im Sommer ist er auch gut zu ertragen, der melancholische Unterton in Marie-Louise Muncks wunderbarer Gesangsstimme. Sie bedient übrigens ebenfalls Piano und Fender Rhodes – Tanja Jessen (g, p), Jacob Leth (b), Jens Danielsen (program, keys,g) bilden den restlichen harten Kern der Band. Gemeinsam mit einigen anderen Mitmusikern beweisen Amstrong, dass ein Underground-Pop-Sound von überall herkommen kann – eben auch aus dem kleinen Dänemark.

Einige fühlen sich an Portishead erinnert. Die guten, sparsamen Texte erlauben mit dem oft unbeschreiblichen speziellen Sound sicher auch andere Assoziationen. Und dennoch: Amstrong klingt eigenständig, tendiert nicht "schubladenkompatibel" in irgendeine bestimmte musikalische Richtung. Amstrong ist das Beste, was uns in letzter Zeit passieren konnte und "Lack of You" gehört in jeden CD-Schrank!

Carina Prange

CD: Amstrong - "Lack of You"
(Silversonic Records./H´Art Musik)

Amstrong im Internet: www.amstrong.dk

Silversonic Records im Internet: www.silversonicrecords.de

Cover: Marlene Hald

© jazzdimensions2005
erschienen: 31.8.2005
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: