Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2004

The Mick Fleetwood Band - "Something Big"

Wenn Mick Fleetwood mit eigener Band ein Album einspielt, dann klingt das natürlich auch – wen wundert es – durchaus auch nach Fleetwood Mac. Und bluesig klingt es auch, nur nicht ganz so verfeinert, sondern etwas ursprünglicher und energischer. Ob das wohl von der extremen Avocado-Diät kommt, die das Cover nahelegt?!

The Mick Fleetwood Band - "Something Big"

Neben Mick Fleetwood am Schlagzeug gesellt sich bei "Something Big" ein zweiter Mastermind hinzu, der Multiinstrumentalist und Produzent Todd Smallwood. Zahlreiche weitere Musiker, wie beispielsweise die Sängerin und Newcomerin Lauren Evans, der brillante Lee Sklar (b) und (leider nur für ein Stück) John McVie (b), geben ihr Bestes zu dieser CD dazu, und auch die Produktion glänzt durch einen guten Sound.

Herausgekommen sind dabei ein druckvoll eingespieltes Album voller Songwriting-Perlen und eben auch grandiose Rock-Tracks. Es gibt viel zu entdecken, denn "Something Big" ist nicht einfach ein Meisterwerk, sondern vor allem ein vielseitiges, inhaltlich tiefgründiges Album!

Carina Prange

The Mick Fleetwood Band - "Something Big"
(Sanctuary SANCD311)

Mick Fleetwood im Internet: www.mickfleetwood.com

Sanctuary Records im Internet: www.sanctuaryrecords.de

Cover: n.n.

© jazzdimensions2004
erschienen: 28.10.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: