Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2004

Federico Aubele
- "Grand Hotel Buenos Aires"

Die musikalische Karriere des gebürtigen Argentiniers Federico Aubele begann damit, dass er im Alter von elf mit einem Freund zusammen Beatles-Songs nachspielte. Viele andere Einflüsse kamen im Laufe der Jahre hinzu, so dass der inzwischen in Barcelona lebende Aubele heute, mit 26 Jahren, aus einem reichhaltigen Schatz an Erfahrungen und Inspirationen schöpfen kann.

Federico Aubele - "Grand Hotel Buenos Aires"

Dass sein erstes Solo-Projekt eine Mixtur aus spanischem Gitarrenpop und Clubmusik ist, kommt nicht von ungefähr, hat Aubele doch jahrelang als DJ in den Clubs von Buenos Aires gearbeitet sowie in verschiedenen Popbands gespielt. Bass, Percussion, Synthesizer, Keyboard und natürlich die unverzichtbare Gitarre – Federico Aubele spielt alle Instrumente selbst, und obendrein hat er sich für sein Debut eine Reihe von spanischen Gast-Vocalistinnen hinzugeholt und greift auch selbst mal zum Mikrophon.

"Grand Hotel Buenos Aires" ist ein interessantes, sehr ambitioniertes Album geworden, das den großartigen und zugleich äußerst vielseitigen Musiker mehr als nur erahnen lässt. Auf Folgeprojekte kann man gespannt sein.

Peggy Thiele

CD: Federico Aubele - "Grand Hotel Buenos Aires" (ESLO72)

ESL Music im Internet: www.eslmusic.com

Cover: Neal Ashby

© jazzdimensions2004
erschienen: 22.6.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: