Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2004

V. A. - "Blue Note Trip"

Einer der bekanntesten niederländischen DJs, Maestro, liefert seinen zweiten "Blue Note Trip" ab. Er hat wieder Jazz, Brazil, Funk und Latin in so einen kuscheligen, manchmal auch etwas knautschigen Clubsound verwandelt, den man einfach mögen muss.

V. A. - "Blue Note Trip"

Von historischen Kultstücken wie Joe Hendersons "Blue Bossa" über den 70er-Jahre-Groove eines Robby Hutcherson bis hin zu modernen Klassikern wie Prince' "Kiss" (als DJ Smash Remix) und "Day Is Done" von Senkrechtstarterin Norah JonesMaestros Auswahl ist bunt und vielseitig, was sie auch sein sollte, da die Compilation zwei CDs umfasst, "Sunrise" und "Sunset", mit zusammengenommen 34 Tracks. Da ist man für Abwechslung dankbar.

"Blute Note Trip" ist eines dieser Alben, mit denen man einfach nichts falsch machen kann, egal wer zur Party, zum Essen oder zu was auch immer kommt. Man kann danach tanzen, muss aber nicht. Herrliches Abchillen resp. Abhängen ist genauso möglich wie tiefschürfende Unterhaltungen zu führen. Und clubtauglich ist die Scheibe allemal. Fazit: DJ Maestro ist mit dieser Kombi ein echter 'Zufriedensteller' gelungen!

Peggy Thiele

CD: V. A. - "Blue Note Trip" (EMI 7243 593657 2 5)

DJ Maestro im Internet: www.musicadimaestro.com

EMI Music im Internet: www.emimusic.de

Blue Note Trip im Internet: www.bluenotetrip.nl

Cover: De Vormers, Utrecht

© jazzdimensions2004
erschienen: 31.3.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: