Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2004

The Blue Nile - "High"

Die 1981 in Glasgow gegründete Band umweht von jeher der Hauch des Geheimnisvollen. Alle fünf bis sieben Jahre treten die Jungs aus dem schottischen Nebel hervor, legen ein fulminantes Album hin und verschwinden wieder. Es soll sogar Menschen geben, die die Band mal live gesehen haben ...

The Blue Nile - "High"

Diese geheimnisumwitterte Zurückgezogenheit der Bandgründer Paul Buchanan (voc, g), Paul Joseph Moore (key) und Robert Bell (b) sowie der ständigen Mitglieder Nigel Thomas (dr) und Culum Malcolm (sound) lässt vermuten, dass Songs zu schreiben eine Tätigkeit ist, die viel Zeit in Anspruch nimmt und nur im Verborgenen ausgeübt werden sollte. Zwischen ihrem letzten Album "Peace At Last" und "High" lagen wieder einmal acht lange Jahre.

Die fünf Schotten lassen sich nicht nur beim Herausbringen ihrer Platten Zeit, auch beim Erzählen ihrer Geschichten. Ihre sanften, teilweise kuriosen Liebes- und Lebenssongs haben etwas angenehm Melancholisches, sind jedoch niemals schwermütig. "High" steht in allerbester Brit-Pop-Tradition und erinnert sicher nicht von ungefähr an Platten von Bands wie Coldplay und Keane.

Man kann nur hoffen, dass sich die Jungs schnell wieder in ihren geheimen Unterschlupf zurückziehen, um in ein paar Jahren wieder aus dem Nebel zu kommen – mit einem weiteren großartigen Album im Gepäck.

Peggy Thiele

CD: The Blue Nile - "High" (Sanctuary SANCD285)

Sanctuarygroup im Internet: www.sanctuarygroup.de

Cover: Sanctuary

 Jazzdimensions - Onlinepartner:
© jazzdimensions2004
erschienen: 01.12.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: