Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2004

Annett Louisan - "Bohéme"

"Ich will doch nur spielen, ich tu doch nichts ...", haucht es seit einigen Wochen Land auf, Land ab aus den Radios. "Das Spiel" von Annett Louisan gehört schon jetzt unbestritten zu den Überraschungs-Hits dieses Jahres. Nun liegt das ganze Album der 25-jährigen Kunststudentin aus Hamburg vor.

Annett Louisan - "Bohéme"

Ihr Thema sind die Männer. Sie lotet sie aus, manchmal gnadenlos, dann wieder mit viel Sympathie und einem Augenzwinkern. Sie nimmt ihre Schwächen aufs Korn und tanzt ihnen musikalisch auf der Nase herum. Doch auch das echte Gefühl, das "bis über beide Ohren Verliebtsein" findet Eingang in ihre Songs. Es geht um die wie auch immer geartete Anwesenheit von Männern, aber auch um ihre Abwesenheit, wie im Falle von "Daddy", einen Song über ihren Vater, den sie nie kennengelernt hat.

Wer ist dieses zarte Persönchen, kaum 1,52 m groß, blond und mit großen babyblauen Augen, dazu mit einer Stimme gesegnet, die Packeis zum Schmelzen bringen kann? Annett Louisan, geboren 1979, wuchs in der DDR auf, in einem Plattenbau in der Altmark, und übersiedelte nach der Wende mit ihrer Mutter nach Hamburg. Ihre Liebe galt schon früh der Malerei und der Musik. Sie hatte das große Glück, auf Musiker zu treffen, die ihr Potential erkannten, so unter anderem Frank Ramond, der größtenteils für die Texte auf "Bohéme" verantwortlich zeichnet.

Die scheinbare Diskrepanz zwischen Annett Louisans kindlich naiver Mädchenstimme und ihren abwechselnd rotzfrechen, nachdenklichen, rührenden Texten hat Charme. "Bohéme" offenbart eine Reife, eine Intelligenz und Pfiffigkeit, wie sie in dieser Kombination selten zu hören sind. Eine Debütplatte dieses Kalibers zu präsentieren ist eine große Leistung, doch die eigentliche Herausforderung wird sein, irgendwann einen gleichwertigen Nachfolger hinzulegen. Wenn Annett Louisan es schafft, sich musikalisch und inhaltlich treu zu bleiben, ohne sich selbst zu kopieren, könnte ihr dieses Kunststück gelingen.

Peggy Thiele

CD: Annett Louisan - "Bohéme" (105 Music / Sony)

Annett Louisan im Internet: www.annett-louisan.de

105 Music im Internet: www.105music.com

Cover: N.N.

 Jazzdimensions - Onlinepartner:
© jazzdimensions2004
erschienen: 01.12.2004
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: