Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2003

Wolfe - "Delaware Crossing"

Sein zweites Album unter eigenem Bandnamen, nach dem Debut "Wolfe" (2001), legt der ehemalige Lead-Gitarrist von Sheryl Crow nun vor: mit voller Energie und fetzigen Riffs stürzen sich Todd Wolfe, Dave Hollingsworth und Chuck Hearne und John Cree mitten ins musikalische Geschehen. Und wenn einem einiges an der Musik an längst vergessen geglaubte Lieblingsplatten erinnert, dann macht das gar nichts...

Wolfe - "Delaware Crossing"

Zwölf Eigen- und Fremdkompositionen weiter fragt man sich jedenfalls, wieso das Ganze schon wieder vorbei ist - und legt das Album gleich nochmal auf. Wolfes Stimme hat den Blues, sein Gitarrenspiel und die drei Sonnenbrillenfreaks an Bass, Drums and Percussion sorgen für den trashigen, rockigen Bandsound.

"Delaware Crossing" knüpft an die Traditionen guter alter Rockbands an, kreiert aber auch ein eigenes Soundkonglomerat, bei dem das Publikum live so richtig abgehen dürfte. Zuhause kann man die Musik aber auch laut hören, und sich im thematischen Spannungsfeld von Tarotkarten, Liebe, Leid, Erinnerungen und Himmelspforten ("Gates of heaven") wiederfinden. Todd Wolfe und seine Rockband machen's möglich - da tobt der Wolf!

Carina Prange

CD: Wolfe - "Delaware Crossing" (UTCD 067)

Ulftone Records im Internet: www.ulftone.com

Todd Wolfe im Internet: www.toddwolfe.com

Cover: Travis Wolfe

© jazzdimensions2003
erschienen: 7.4.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: