Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2003

Shilf - "Me"

Ob nun Underground-Gitarrenpop oder sogenannte "Americana" – heute braucht alles eine Kiste. Und deren Wahl fiele in diesem Fall eher zu Gunsten letzterer Genreschublade aus. Shilf kommt allerdings nicht aus Amerika, nicht mal aus Großbritannien, sondern – ja, wirklich – aus der Schweiz. Mit dem kurzen Titel "Me" und unter Produktion von Chris Eckman wurde das Album im Mai 2002 in Ljubiljana abgemischt.

Shilf - "Me"

Fünf Jahre Zeit gelassen hatten sich Shilf seit ihrem Album "Star" – nun kommt mit "Me" ein superschöner Nachfolger: "Me" hat die Ruhe für sich gepachtet, melancholisch-traurig-schöne Songs, gesungen von Nadia Leonti, komponiert von Lucas Mösch und arrangiert von Shilf. Country-Gitarrenpop-Melange könnte man das Ergebnis nennen. Gelassenheit ausstrahlend, typisch melancholisch-poppig wäre ebenso richtig.

"Me" bietet Songs mit Texten voll Gefühl, aus dem Alltagsleben gegriffen, mit der unverkennbaren, klaren Stimme von Nadia Leonti und einer Band, der man das demokratische Gruppenfeeling anzuhören scheint. Es ist einfach ein Gemeinschaftssound und Songs zum Relaxen und über die Welt philosophieren ...

Carina Prange

CD: Shilf - "Me" (Ulftone UTCD 072)

Shilf im Internet: www.shilf.ch

Ulftone-Records im Internet: www.ulftone.com

Cover: n.n.

 

© jazzdimensions2003
erschienen: 16.6.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: