Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2003

Lucinda Williams - "World Without Tears"

Wenn Lucinda Williams bei "Atonement" stimmlich und mit Band so richtig losrockt, biegen sich die Balken. Überhaupt ist das Album "World Without Tears" eine Überraschung und ein Geniestreich zugleich: locker wird hier zwischen Country, Rock, Blues und Gitarrenpop hin- und hergewandert.

Lucinda Williams - "World Without Tears"

Schreit Lucinda ihren Zorn über ein mißbrauchtes Kind im Song "Sweet Side" heraus, wird einem bei genauem Hinhören ganz komisch im Magen. Vermittelt sie uns mit ihrer Reibeisenstimme Trauer, Sehnsucht, Liebe und Freude, können wir uns nicht verschließen. In "American Dream" erzählt sie vom Alltag der Menschen und davon, dass die Dinge nicht das sind, was sie zu sein scheinen.

Man muß sich vor dieser Frau in Acht nehmen und ihr gleichzeitig Respekt zollen, wegen ihres Mutes, prekäre Themen anzuschneiden. Addiert man hierzu die schönen Songs, das exzellente Songwriting und ihr eindrucksvolles Gitarrenspiel, bleibt nur zu sagen: geniales Album!

Carina Prange

CD: Lucinda Williams - "World Without Tears"
(Lost Highway/Polydor 170 355-2)

Lucinda Williams im Internet: www.lucindawilliams.com

Polydor-Records im Internet:www.polydor-island.de

Cover: Craig Allen

© jazzdimensions2003
erschienen: 11.9.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: