Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2003

Gary Moore - "Live at Monsters of Rock"

Gary Moore hat mit "Live at Monsters of Rock" ein Album hingelegt, dass mit krachendem Rock und kreischenden Gitarrenriffs – ganz den Erwartungen des Titels entsprechend – so richtig in die Vollen geht. Da bleibt kein Stuhl an seinem Platz und die Luft vibriert, wenn er und seine Band loslegen – und das ist gut so!

Gary Moore - "Live at Monsters of Rock"

Und selbstverständlich traut sich der Alt-Blues-Rocker an alle Songs heran: ob nun der Yardbirds-Klassiker "Shapes of Things", Free's "Wishing Well" oder andere bekannte Songs wie "Stand Up", "Just Can´t let you go" oder "Walking by Myself": Stets folgen die Interpretationen einem fetzigen, dynamischen Drive und strotzen nur so vor Energie.

Wer den Gitarrenmeister eher von seiner leisen, lyrischen Seite kennt, für den wird immerhin bei "Just can´t let you go" zumindest sekundenweise eine leisere Gangart eingelegt. Ansonsten aber haben krachende Drums, knackige Gitarrenriffs, knochige Baßparts und der unverwechselware, aber – that's live! – hier nicht immer intonationssichere Gesang von Gary Moore die Oberhand.

"Live at the Monsters of Rock" ergänzt das CD- und LP-Regal um eine schöne, puristische Liveeinspielung und zeigt Gary Moore & Co ohne studiomäßige Nachglättung in absoluter Präsenz vor einem begeistertem Publikum. Was will der Fan mehr?!

Carina Prange

CD: Gary Moore - "Live at the Monsters of Rock"
(Sanctuary SAN/ZOMBA 215)

Sanctuary Records im Internet: www.sanctuaryrecords.de

Cover: Sanctuary

© jazzdimensions2003
erschienen: 17.9.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: