Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2003

Didier Squiban - "Ballades"

Nach einer langen Tournee, die ihn rund um die Welt führte, ging der französische Pianisten Didier Squiban ins Studio, um "Ballades" einzuspielen – ein Album voller wunderbarer Melodien, in denen er nicht nur die Folklore seiner bretonischen Heimat interpretierte, sondern auch Klänge jener Länder, die er bereist hatte.

Didier Squiban - "Ballades"

Ob in China, Kambodscha oder Japan, überall begegnete Didier Squiban Musikern, mit denen er sich intensiv austauschte und/oder spontan spielte. Diese Eindrücke webt er kunstfertig in jene bretonischen Klänge ein, für die er berühmt wurde. Das Ergebnis ist ein wundervoll poetischer Klangteppich – immer noch minimalistisch, aber reich an Virtuosität und Musikalität.

Im Gegensatz zu seiner hochgelobten Bretagne-Trilogie durchzieht das neue Album durchweg eine fast schon beschwingt heitere Note. Das mag dazu führen, dass "Ballades" ein wenig seichter klingt als seine Vorgänger, doch die warmen, sehr unaufdringlichen Pianoklänge sind nichtsdestotrotz ein einzigartiger Hörgenuss.

Peggy Thiele

CD: Didier Squiban - "Ballades" (L'OZ 42)

L'OZ Production im Internet: www.loz-production.com

Cover: Michel Thersiquel

Mehr bei Jazzdimensions:
Didier Squiban - "Molène" - Review (erschienen: 28.10.2002)

© jazzdimensions2003
erschienen: 21.11.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: