Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2003

Bent - "The Everlasting Blink"

Sie dehnen die Grenzen des guten Geschmacks schon ein wenig, servieren sie uns auf dem Cover doch ein Glas "Onions, pickled in formaldehyde" und lassen einen – selbstverständlich nicht blinzelnden – Augapfel aus dem Glas dem geneigten Interessenten entgegenglotzen. Abgesehen von dieser makabren Seite, die sich im Booklet mit Photoserien von Krankenhauserlebnissen fortsetzt, liefert uns Blink dann doch schöne Easy-Listening-Lounge-Music. Aber nicht ohne die gehörige Prise Pfeffer.

Bent - "The Everlasting Blink"

Das "verbogene" Brightoner Duo, namentlich Simon Mills und Nail Tolliday hat hiermit, als Quasi-Fortsetzung zu "Programmed to Love", sein zweites Album eingespielt. Auf "The Everlasting Blink" finden sich von den beiden produzierte und arrangierte Songs aus dem Bereich der Dancefloor- und Synthesizermusik, gelegentlich angereichert mit Horn-Arrangements – ergänzt durch live eingespielte Instrumentalparts.

Bent kokettieren zwar damit, in die 'Weichspülkiste' gepackt zu werden und lassen die Gedanken des Hörers mittels sanfter Gitarrenklänge, weicher Soundteppiche abdriften – sind aber auch in der Disko oder bei diversen Heimaktivitäten hörbar. Wunderbare, im positiven Sinne synthetische Musik, nicht zu anspruchsvoll, aber ausreichend crazy mit diversen 'Extras' ausgeschmückt. Blinzel...

CD: Bent - "The Everlasting Blink"
(Sport/ Ministry of Sound Recordings 108 458-2)

Bent im Internet: www.bent-world.com

Ministry of Sound Recordings im Internet: www.ministryofsound.de

Cover: Laughingboy, Jay Jay & Tamara

© jazzdimensions2003
erschienen: 25.6.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: