Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2003

Alasdair Roberts - "Farewell Sorrow"

"Farewell Sorrow" ist eine Sammlung ruhiger Songs in alter Singer-Songwritertradition, dunkle oder leichtfüssige Balladen mit intensiven Texten, nach schottisch-britischer Folkmusikausrichtung. Englisches und keltisches Liedgut und Stilistik gehen ineinander über.

Alasdair Roberts - "Farewell Sorrow"

Alasdair Roberts hatte mit seiner Indie-Folk-Band Appendix Out drei Alben eingespielt. Anschließend ging er mit dem Album "The Crook of my Arm" seinen eigenen Weg. Sehnsuchtsvolle Lieder, Texte die von Leid und Liebe erzählen transportiert er auch wieder auf "Farewell Sorrow" mit verletzlicher, eindringlicher Stimme aus der Vergangenheit in die Gegenwart.

Im Rahmen des aktuellen Folk-Revivals darf Alasdair Roberts als einer seiner jungen Protagonisten nicht ungenannt und nicht ungehört bleiben. Sparsam instrumentiert, teilweise nur mit gezupfter Gitarre gespielt, gewinnen Stimme und Instrumentalparts eine eigene Intensität. Sehr gelungen und hiermit empfohlen!

Carina Prange

CD: Alasdair Roberts - "Farewell Sorrow"
(RTRADE/Sanctuary CD 094)

Sanctuary Records im Internet: www.sanctuarygroup.de

Cover: n.n.

© jazzdimensions2003
erschienen: 20.5.2003
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: