Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2002

Rupert Mould - " The Rebel Radio Diary"

A social-historical political-intrigue, poetic travelogue set in Cuba.

"Up, Bustle and Out" heißt eine Albumreihe, die Rupert Mould auf dem Label Ninjatune Records herausbrachte. Zu dieser Musik bzw. deren Aufnahme - siehe CD-Rezension - gehört natürlich eine Geschichte. Auf Kuba wurden sämtliche Einspielungen gemacht: Rupert Mould hat seine, in dieser Zeit gemachten Beobachtungen und seine Eindrücke dieses Landes schriftlich niedergelegt - und den Rahmen eines normalen Tagebuchs vollkommen gesprengt.

Rupert Mould - " The Rebel Radio Diary" (Buchcover)

Rupert Moulds Aufzeichnungen grenzten an ein politisch-subjektives Pamphlet - würde ihnen nicht die knallharte Schärfe eines solchen und dessen Eingleisigkeit fehlen. Mould schreibt subjektiv und dadurch eindringlich: immer wieder fokussiert er Vor- und Nachteile, Licht und Schatten der kubanischen, sozialistischen Gesellschaft. So begibt er sich auf die Suche nach der Fährte von Christof Columbus, nach Ursprüngen und Geschichte kubanischen gesellschaftlichen Lebens - und nimmt den Leser mit auf diese Reise.

Einen großen Vorteil hat Mould beim Kennenlernen und hautnahen Erleben des Kubanischen Volkes - er spricht selbst fließend Spanisch und sein "Stammbaum" weist eine kubanische Großmutter auf. - Kuba beschreibt er als ein Land mit einem intelligenten, aufgeschlossenen Volk voll Herzlichkeit und guter Laune. Gleichzeitig aber erblickt man auch ein Land voller Ausgegrenzter - durch das jahrzehntelange US-Embargo , ein Land mit einem Diktator an der Spitze: Castro - und ein Land mit einer Legende: Che Guevara.

Rupert Mould gelingt es innerhalb von ein paar Wochen tief in das Herz der kubanischen Gesellschaft und Lebenswelt vorzudringen. Mit seinen eigenen Worten - nicht ohne Grund ist dies der Untertitel des Buchs - ist sein Rebel Radio Diary "A social-historical political-intrigue, poetic travelogue set in Cuba."

Was es mit diesem - leider bisher nur in englischer Sprache erhältlichen - Buch und dem titelgebenden Rebel Radio, einer Radiostation auf Kuba, auf sich hat, sollte man selbst nachlesen. Spannender, vielschichtiger, persönlicher und treffender als so mancher Krimi: so erlebt der Leser das Rebel Radio Diary.

Carina Prange

Buch: Rupert Mould - "The Rebel Radio Diary"
(LPR-Ninja Tune, London 1999 - ISBN 0-9538553-0-9)

Up, Bustle And Out im Internet: www.upbustleandout.co.uk

Ninja Tune im Internet: www.ninjatune.net

Cover: Haydn Suckling

mehr bei Jazzdimensions:
Up, Bustle And Out - "Master Sessions Vol.2" - Rezension (erschienen: 23.10.2001)

© jazzdimensions2002
erschienen: 8.3.2002
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: