Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / others / 2001

Carmen Cuesta - "Peace of Mind"

Eine gute Stimme - mal rauchig-rauh, mal warm und kräftig - das ist noch nicht alles? Richtig, aber es ist eine gute Grundlage. Wenn gute Kompositionen und qualitativ außergewöhnliche Musiker hinzukommen, ist eigentlich alles komplett. Noch kompletter wird es, wenn die Sängerin eine hübsche Frau mit selbstbewußter Ausstrahlung ist und die Songs sich im Soft-Pop-Bereich bewegen.

Carmen Cuesta - "Peace of Mind"

"Peace of Mind" ist eine Platte, die einen sofort in sommerlich-gute Laune versetzt, die verträumt daherkommt, Geschmeidigkeit und technische Perfektion neben wunderbaren Gesangs- und Instrumentalsolos stellt. Carmen Cuestas neuestes Album könnte durchaus den ein oder anderen Radio-Ohrwurm hervorrufen - wenn er an den richtigen Stellen auf dem Schreibtisch landet.

Vergleiche mit Sade sind berechtigt - und doch verkehrt: Carmen Cuesta hat eine ganz spezielle, herzliche Stimme, die unvergleichlich ist. Kritikpunkt wäre höchstens: das Album ist schon fast zu perfekt - aber dagegen kann man bei einer solchen Musikerliste wohl nichts machen?! - Gäste wie Till Brönner, Chuck Loeb, Bill Evans, Toots Thielemans, Bob James u.a. sorgen jedenfalls allemal für eine zusätzliche Aufwertung. - Carmen Cuesta - die Popsängerin mit der jazzigen Umgebung als Highlight des Sommers 2001? Let´s see!

Carina Prange

CD: Carmen Cuesta - "Peace of Mind" (Skip 9013-2)

Skip-Records im Internet: www.skiprecords.com

coverfoto: Helge Strauss - artwork: Ehrenberg Werbung

© jazzdimensions2001
erschienen: 12.3.2001
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: