Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2012
Larry Porter Quartet - "Mabuti"

Larry Porter ist ein Weltbürger. Einige Zeit hat er auf den Philippinen verbracht, wo er lernte, dass "Mabuti"die Bedeutung "mir geht's gut" hat. Entsprechend positiv klingt sein neues Album, das er im Verbund mit Florian Trübsbach am Saxophon, Marco Chacón am Bass und Alex Huber an den Drums eingespielt hat.

Larry Porter Quartet - "Mabuti"

Trotzdem macht der US-Amerikaner Porter keine Weltmusik. Durch seine Zusammenarbeit mit z. B. Benny Bailey, Art Farmer, Chet Baker oder Jim Pepper legt Porter den Standard fest, auf dem sich sein musikalisches Schaffen begründet. Er ist kein Bilderstürmer, sondern ein Pianist, der sensible, fein gestrickte Musik im harmonischen Dialog zwischen Piano und Saxophon entwirft. Und dabei schwungvoll und leichtgängig und ganz ohne Mätzchen agiert.

Von seiner Begeisterung für indische und afghanische Musik, der er sonst virtuos auf dem exotischen fernöstlichen Zupfinstrument Rubab huldigt, ist auf "Mabuti" wenig zu spüren. Geradlinig und glasklar präsentiert Porter hier Jazzmusik, die eine klare Linie von der Vergangenheit in die Gegenwart zieht und diese kunstvoll weiterführt.

Michael Freerix

CD: Larry Porter Quartet - "Mabuti" (Unit Records UTR 4287)

Larry Porter im Internet: www.eastwestmusic.net

Unit Records im Internet: www.unitrecords.com

Cover: Dorothea Huber/Manfred Behrens

© jazzdimensions 2012
erschienen: 7.4.2012
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: