Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2012
Brad Mehldau Trio - "Ode"

Sein festes Trio leitet der Pianist Brad Mehldau bereits seit 2006 – in diesem Format, drei Musiker im musikalischen Dialog, fühlt er sich zuhause. Zwar war auch das 2010 in Zusammenarbeit mit dem Saxophonisten Joshua Redman erschienene Album "Highway Rider" ein Projekt, das Mehldau offenkundig am Herzen lag.

Brad Mehldau Trio - "Ode"

Nirgends aber kommt man der Seele des Pianisten so nahe, wie wenn man ihn zusammen mit Bassist Larry Grenadier und Drummer Jorge Rossy erlebt. Bei seinem neuen Werk "Ode" – das ausschließlich Eigenkompositionen des Protagonisten enthält – merkt man deutlich, es geht um Themen, die Mehldau unbedingt "rauslassen" musste.

Immer wieder erstaunlich ist, über welch überreiche musikalische Phantasie und Ideenwelt der amerikanische Pianist verfügt. Quirlig und lebendig, bei aller emotionalen Impulsivität dennoch melodiös und harmonisch, präsentiert sich die Musik dem Hörer. Was auch immer sich Mehldau, der bekanntlich über einen großen philosophischen und musikgeschichtlichen Background verfügt, ursprünglich bei seiner Titelwahl gedacht haben mag, "Ode" kann schlicht als eine Hommage an die Macht der Töne verstanden werden.

In der Trioformation, wo Komponiertes und Improvisiertes gleichermaßen leb- und erlebbar wird, läuft Mehldau erneut zu Hochform auf: und seine Mitmusiker tun es ihm nach.

Carina Prange

CD: Brad Mehldau Trio - "Ode" (Nonesuch Records 529689)

Brad Mehldau im Internet: www.bradmehldau.com

Nonesuch Records im Internet: www.nonesuch.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2012
erschienen: 7.4.2012
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: