Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2012
Anderskov Accident - "Full Circle"

Der Däne Jacob Anderskov ist Namensgeber und die treibende Kraft bei "Anderskov Accident". Die Funkyness seines Wurlitzer Piano steht im Mittelpunkt dieses Ensembles, unterstützt von klaren rhythmischen Konstruktionen, über die sich die vorzüglich gebauten instrumentalen Arrangements ausbreiten können.

Anderskov Accident - "Full Circle"

Doch für herkömmlichen Fusion-Jazz sind die Bläsersätze häufig zu eigenständig. Der individuellen Freiheit seiner Musiker gibt Anderskov viel Raum. Modernität ist hier nicht zügellos, sondern weitschweifig, auch wenn eruptive Passagen ausgespart bleiben. Der Bläsersatz (Kasper Tranberg - Trompete und Flügelhorn, Laura Toxvaerd - Alt-Saxophon, Mads Hyhne - Posaune) übernimmt häufig die Führung und bleibt immer in engem Kontakt miteinander.

Selbst die Solopassagen sind vor allem dazu da, die spannungsgeladenen musikalischen Reibungsflächen zu vergrößern. Der Verzicht auf eine Gitarre und die starke Präsenz der Bläser sorgen dafür, dass Anderskov Accident auf ihrem vierten Album einen manchmal irrationalen Sound entwickeln.

Bandleader Jacob Anderskov hat sein Ensemble fest im Griff, doch vor allem durch die fassettenreichen Improvisationen der Instrumentalisten entfalten seine Kompositionen ihre vielschichtige Schönheit. Eine Musik voller eigenartiger Energie, die auf "Full Circle" zu hören ist.

Michael Freerix

CD: Anderskov Accident - "Full Circle" (Ilkmusic ILK 178CD)

Anderskov Accident im Internet: www.jacobanderskov.dk

Ilkmusic im Internet: www.ilkmusic.com

Cover: Harmoni

© jazzdimensions 2012
erschienen: 29.4.2012
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: