Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2011
Twana Rhodes - "Home"
The U.F.O. Sessions

Es stimmt mich etwas nachdenklich, dass das Werk bereits im November 2008 aufgenommen wurde, aber erst jetzt den Weg in die Plattenläden der Nation findet. An Twana Rhodes Qualitäten als Sängerin und Künstlerin kann es nicht liegen, sind doch die dreizehn Stücke von "Home", die Rhodes allesamt selbst geschrieben und gemeinsam mit Adam Holzman produziert hat, durchaus ein Aufhorchen wert.

Twana Rhodes - "Home"

Dass Twana seit ihrem Debütalbum vor zehn Jahren eine feste Anhängerschaft aufgebaut hat, dürfte dem Album sicherlich helfen, aus der momentan schier unglaublichen Masse an weiblichen Jazz-Stimmen mit Weltmusik-Einschlag herauszuragen.

Dazu kommt, dass die Musik der "U.F.O. Sessions", wie der Untertitel des Werkes lautet, absolut unterhaltsam gehalten wurde. So finden sich neben besagten Einflüssen aus klassischem Jazz auch Elemente aus Pop, Rock, Blues, Funk und immer wieder auch Singer/Songwriter, was dem Album eine feine, wenn auch etwas grobkörnige Note gibt.

Ein wunderschönes Äußeres sowie ein dickes, umfangreiches Booklet mit allen Songtexten und einer sehr eleganten Fotostrecke machen das Album zu einem leicht über dem Durchschnitt anzusiedelndem, das zugleich eines der Werke ist, dass mit jedem Hören an Kraft und Tiefgang gewinnt.

Was bleibt, ist die Hoffnung, dass das nächste Twana Rhodes-Album einen schnelleren Weg zu seinen Fans machen wird.

Michael Arens

CD: Twana Rhodes - "Home" (Redwind Records/Warner 992550)

Twana Rhodes im Internet: www.babybonk.de

Redwind Records im Internet: www.konnex-records.de

Cover: Anna Fiebig

© jazzdimensions 2011
erschienen: 6.11.2011
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: