Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2011
John Brown Trio - "Dancing with Duke"
An Homage to Duke Ellington

Mit "Terms of Art" zeigte der Bassist aus North Carolina, welche Führungsrolle der zuweilen unscheinbare Bassspieler in einem Jazzensemble einnehmen kann. Nun hat sich John Brown zusammen mit dem Pianisten Cyrus Chestnut und dem Schlagzeuger Adonis Rose aus New Orleans einigen Stücken des Großmeisters Duke Ellington gewidmet.

John Brown Trio - "Dancing with Duke"

Für Brown ist die Musik Duke Ellingtons prädestiniert dafür, den Charakter und die Aufgabe des Basses im Jazz zu verdeutlichen. Ihr geht es nicht darum, das Instrument oder den Bassisten in den Vordergrund zu stellen. Viel eher soll der Bass die Musik mit dem Groove versehen, den das Publikum fühlen kann. Dass Duke Ellingtons Kompositionen daher also auch perfekt zu John Brown passen, das beweist dieser auf dem Album des Trios zu genüge.

John Brown ist mit seinem leichen und flüssigen Spiel sehr präsent, tritt vielleicht sogar etwas mehr ins Scheinwerferlicht, als man es von anderen Bassisten gewohnt ist. Somit erklärt sich auch, dass der Bassspieler Namensgeber für das Trio ist. Dies soll jedoch in keinster Weise die Leistungen von Chestnut und Rose schmälern. Gerade der Pianist Cyrus Chestnut beweist, dass die Benennung des Trios nach seinem Bassisten nicht zwangsläufig war.

Vor allem auf dem Stück "Perdido" scheint es, als seien mehrere Pianisten gleichzeitig am Werk – so schnell, individuell und vor allem vielschichtig ist sein Spiel. Auf diesem Stück hält sich Brown etwas mehr zurück, was dem Charakter des Stückes entgegen kommt. Das Schlagzeugsolo von Adonis Rose rundet das Bild eines stimmigen Trios ab, das Standards auf eine neue Art spielen kann, ohne sich auf großartige Experimente einlassen zu müssen.

Maximilian Theisen

CD: John Brown Trio - "Dancing with Duke" (Brown Boulevard Records)

John Brown im Internet: www.jbjazz.com

Brown Boulevard Records im Internet: www.brownbouleward.com

Cover: Alicia Lange und David Spratte

© jazzdimensions 2011
erschienen: 14.11.2011
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: