Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2010
V.A. - "Silent Solos: Improvisers Speak"

Das Büchlein, in dem Renate da Rin, die Leiterin des Verlags Buddy's Knife, Gedichte und Kurztexte von Musikern der New Yorker Jazz-Szene zusammengetragen hat, ist bereits jetzt ein Sammlerstück. Das Buch erlaubt einen Blick hinter die Kulissen der musikalischen Welt der New Yorker Improvisatoren, mitten hinein in Gedankenwelt, Bewusstsein und Unterbewusstsein verschiedenster Künstler.

"Silent Solos: Improvisers Speak"

Dabei kann die Einleitung von George W. Lewis, die sich mit der Unmittelbarkeit von Musik, bzw. mit der noch schnelleren Aufnahme des geschriebenen Wortes in Form des Gedichts, auseinandersetzt, nur ein Einstieg sein in die Bedeutungswelt des jeweiligen Künstlers. Da wird philosophiert, reflektiert, Tiefgang gezeigt, aber auch gealbert, der Humor bei allem Ernst nicht vergessen.

Mal wird Struktur offenbar, dann wieder siegt das Chaos über Reihenfolge und Sinnzusammenhang der Worte. Sinn gegen Unsinn, Gereimtes contra Durcheinandergewirbeltes, Gedankenklarheit versus der Nebelschleier im Gehirn: Die "stillen Soli" der Improvisatoren sind ein wunderbares Abbild der inneren Welt dieser Künstler, aber auch ein Spiegel der Improvisationskunst der Musik im Wort.

Im Grunde zeigt das Buch, dass die Kunst des Improvisierens nicht vor der willkürlichen und unwillkürlichen Wort- und Satzbildung in unserem Geist halt macht, im Gegenteil. Jedoch ab da wird das Unvollendete, das Spontane zum Niedergeschriebenen und danach, sobald es auf dem Papier steht, zum überlegt Ausgefeilten.

Es lohnt sich in vielen Fällen, mehrmals zu lesen, was hier gesagt wird, die Empfindungen nachzufühlen, die sich etwa hinter "Who is Who" von Henry P. Warner oder hinter Jay Claytons "Sometimes" verbergen. Man kann nur wünschen, dass jeder, der sich auch nur ansatzweise für improvisierte Musik interessiert, dieses Buch zur Hand nimmt. Allein, dann wäre es kein Geheimtipp mehr…

Übrigens, auch die Biografien zum Kennenlernen der Lebensläufe der einzelnen Improvisatoren finden sich im Buch – Jorgo Schäfers "Malgesang"-Bild lockert die Zwischenseiten auf. Wir haben Renate da Rin fürs Sammeln und Herausbringen zu danken.

Carina Prange

Buch: V. A. - "Silent Solos: Improvisers Speak"
(Buddy's Knife Jazzedition, ISBN 3000305777)

Buddy's Knife Verlag im Internet: www.buddysknife.de

Cover:Jorgo Schäfer

© jazzdimensions 2010
erschienen: 5.10.2010
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: