Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2009
Matthias Vogt Trio - "Coming Up For Air"

Das zweite Album des Matthias Vogt Trios, bestehend aus Pianist Vogt, Bassist Andreas Manns sowie Drummer Volker Schmidt, wandelt harmonisch und verspielt in der Schnittmenge aus Mainstream-Jazz, elektronischer Musik, brasilianischen Einflüssen ("Meu Amor" beispielsweise, mit "Hotel Bossa Nova"-Leadsängerin Liza Da Costa) und einem – nennen wir es verzehrendem – unterkühlt wirkenden Soulgefühl.

Matthias Vogt Trio - "Coming Up For Air"

Natürlich gibt es im Gemenge immer wieder Rückführungen in verkopftere Jazzgebilde wie etwa "Stop & Go". Die Komposition "Approximation" ist dagegen so ruhig, fast andächtig, dass man gleich den Buddhisten mimen möchte. Anschließend geht der nächste Song, "Such A Shame", wieder einmal ans Eingemachte. Denn ja – es ist eine Coverversion des großen Talk Talk-Klassikers. Und so funktioniert "Approximation", sozusagen als dessen Intro, wieder wunderbar.

Man muss vielleicht zweimal hinhören, um "Coming Up For Air" richtig zu mögen und ins Herz zu schließen. Hat man sich jedoch einmal, unterbewusst, dazu entschlossen, ist man dem Sound des hervorragenden, ruhigen, irgendwie edel wirkenden Longplayers völlig ergeben. "Coming Up For Air" ist schlicht schön. Im allertiefsten und allerwahrsten Sinne des Wortes.

Michael Arens

CD: Matthias Vogt Trio - "Coming Up For Air" (INFRACom! IC 151-2)

Matthias Vogt Trio im Internet: www.myspace.com/matthiasvogttrio

INFRACom im Internet: www.infracom.de

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2009
erschienen: 5.7.2009
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: