Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2009
Dave Liebman Trio - "Lieb Plays Weill"

"Für mich", sagte Dave Liebman einst in einem Interview mit der Rezensentin, "ist nichts undenkbar!" Dieser Ausspruch passt gleichsam wunderbar auch zu dem neuen Album des Saxophonisten, Bandleaders, Gründer der "International Association of Schools of Jazz", kurz des Quasi-Universalisten Dave Liebman.

Dave Liebman Trio - "Lieb Plays Weill"

Wie immer bei Liebman, hätte niemand erwartet, dass er sich igendwann ein ganzes Album lang den Liedern und Kompositionen von Kurt Weill widmen würde. Und, ebenfalls wie immer bei Liebman, erscheint diese Idee zwar unerwartet, wirkt aber am Ende dennoch folgerichtig. Für "Lieb Plays Weill" erfindet der Saxophonist gemeinsam mit dem Bassisten Marius Beets, dem Schlagzeuger Eric Ineke und dem Gitarristen und "special guest" Jesse van Ruller eine ganz eigene Sprache, um die Songs Kurt Weills neu zu deuten.

Die Musik gerät swingend beschwingt, zeigt sich dabei nachdenklich, feinsinnig und lyrisch, aber auch von einer energetischen Seite voll rhythmischem Drive. Kurz: Liebman, der hier an Sopran- und Tenorsaxophon zu hören ist (gelegentlich auch an Blockflöte und Klavier), hat es geschafft, die eigentlich altbekannte Musik von Kurt Weill ganz individuell in Liebman'scher Manier in einen neuen, dem Original mehr als gerecht werdenden, Kontext zu stellen. Hut ab!

Carina Prange

CD: Dave Liebman Trio - "Lieb Plays Weill"
(Challenge Records CR 73283)

Dave Liebman im Internet: www.upbeat.com/lieb/

Challenge Records im Internet: www.challenge.nl

Cover: Marcel van den Broek

© jazzdimensions 2009
erschienen: 24.10.2009
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: