Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2008
Torsten Goods - "1980"

Das von Christian von Kaphengst (Produzent von Jeff Cascaro, Charlie Mariano oder dem aktuellen Album von Helen Schneider) produzierte Album des Gitarristen und Sängers Torsten Goods ist dessen zweites auf dem renommierten ACT-Label. Wie im Albumtitel angekündigt, liegt der Fokus hier, zumindest teilweise, auf Songs aus Torsten Goods' Geburtsjahr.

Torsten Goods - "1980"

Der Opener "Crazy Little Thing Called Love" von Queen eignet sich eigentlich perfekt für die hier präsentierte Art der Wiederbelebung. Bewusst zurückgelehnter, harmonischer Jazz, feingeistig aber deutlich hörbar eingesungen, mit dem richtigen Schmiss und einem charmanten Soul-Gefühl an den richtigen Stellen. Warum ist da eigentlich noch nicht eher jemand drauf gekommen?

Songs von Ivan Lins, David Paich oder Billy Joel sind dabei nicht der einzige Baustein der Dutzend Lieder im Wendekreis von Soul und Jazz. Die Reihe Eigenkompositionen hat Goods eben so gut verpackt wie besagte Coverversionen. Einer der Höhepunkte ist "99" von Toto, aus der Feder von David Paich.

Was auffällt, ist, dass Torsten Goods Stimme stilistisch tatsächlich sehr gut in jene Ära, auf die sich das überwiegende Albumkonzept bezieht, passt. Das kommt besonders bei "99" deutlich heraus. Dass gerade bei diesem Stück Jeff Cascaro, einer der ganz wenigen deutschen Soul-Künstler überhaupt, die Backgroundvocals veredelt, spricht umso mehr für das Stück, das Album und den Künstler Torsten Goods.

Und dann noch Billy Joels "It's Still Rock'n'Roll To Me". Big Band vom Feinsten. Oder "Love Dance" das eigentlich vom brasilianischen Songwriter-Giganten Ivan Lins komponierte Stück, das erst durch George Bensons Version zu internationalem Ruhm gelangte. Die Songs des Albums, besonders jene mit Torsten Goods Gesang, sind ein echtes Spielfeld für dessen Stimme, die der von Cascaro kaum nachsteht und sich stilistisch und vom Volumen her mitunter dessen Organ verwirrend eng annähert.

"1980" hat Charme, Spielfreude und Klasse. Torsten Goods ist gut damit bedient, weiter den Weg des jazzverliebten Soul mit Pop-Attitüde zu fahren. Eine Mischung, die besonders mit dem hier in Schwarze getroffene Achtziger Jahre-Songgefühl rasiermesserscharf daher kommt und von Anfang bis Ende reibungsfrei funktioniert.

Michael Arens

CD: Torsten Goods - "1980" (ACT Music ACT 9719-2)

Torsten Goods im Internet: www.torstengoods.de

ACT Music im Internet: www.actmusic.com

Cover: Joerg Grosse-Geldermann

© jazzdimensions 2008
erschienen: 20.11.2008
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: