Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2008
Lorenz Hargassner Quartet - "Diversityville"

Entspanntes und professionelles Spiel sagt man gewöhnlich den Altmeistern des Jazz nach. Kommt nun aber ein junger Saxophonist daher und spielt – sozusagen als "Jungmeister" – mit seinem Quartett eine CD voller Eigenkompositionen ein, auf die diese Beschreibung ebenso locker zutrifft, wirbelt das einigen Staub auf. Und der Staub um Lorenz Hargassner wird sich sicher noch eine Weile nicht legen.

Lorenz Hargassner Quartet - "Diversityville"

Die Dreiviertelstunde Musik auf "Diversityville" – ein Saxophonintro und -outro umrahmen acht erfrischende Bandstücke – lässt nichts zu wünschen übrig: hier swingt und groovt es, aber es findet sich auch Raum und Zeit für Melodiöses; die Balladenform steht gleichberechtigt neben der Uptempo-Nummer.

Ein solches Album hätte man von einem Newcomer sicherlich nicht erwartete. Vielleicht macht Hargassner, um dessen Debüt es sich hier handelt, einen Pluspunkt aber gerade aus der Tatsache, in der andere ihm voreilig einen Minuspunkt unterstellen: er hat sich erst spät, mit zwanzig Jahren, professionell auf das Saxophon eingelassen. Als Späteinsteiger studierte er dann jedoch so schnell wie gründlich – und setzte, Hut ab, auf seinen Studienabschluss als letztes noch den Master obendrauf: als erster Absolvent des neu eingerichteten Masterstudiengangs am Jazzinstitut Berlin.

Die CD "Diversityville", mit Elmar Brass am Piano, Roland Fidezius am Bass und Paul Kaiser an den Drums macht ihrem Titel alle Ehre: Vielfältigkeit und Mannigfaltigkeit bietet diese CD allemal – Hargassner ist in vielen Ausprägungen des "Modern Jazz" hörbar zuhause. Und wenn das in diesem Ausmaß bereits für das erste Album gilt, steigt die Spannung beim Hörer, wie diese Story wohl weitergehen wird. Also: hinhören!

Carina Prange

CD: Lorenz Hargassner Quartet - "Diversityville"
(Challenge Records/Double Moon DMCHR 71066 )

Lorenz Hargassner im Internet: www.lorenzhargassner.com

Double Moon Records im Internet: www.doublemoon.de

Cover: Marcel van den Broek

© jazzdimensions 2008
erschienen: 11.2.2008
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: