Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2007
Edo Castro - "Phoenix"

Bassist Edo Castro hat es sich auf seinem neuen Longplayer auf die Fahne geschrieben, "von Anfang bis Ende eine Stimmung zu erzeugen". Verhalten und sphärisch gleiten die zehn verträumten Stücke dahin, streckenweise gar mystisch, experimentell. Ob das die Stimmung ist, die uns Castro ans Herz legen will?

Edo Castro - "Phoenix"

Wer Eric Serra-Soundtracks mag, hier besonders die nachdenklicheren Seiten, dem wird "Phoenix" beste Dienste leisten. Sogar an die Glanzzeiten eines Andreas Vollenweider werde ich erinnert. An Zeiten, als die Geschichte hinter der Musik, die Geschichte, die aus der Musik selbst entsteht, den größeren Nährwert haben sollte, als die Musik an sich. Hochkarätige Gäste sind neben George Brooks oder Mark Egan auch Rodney Franklin und Al Caldwell.

"Phoenix" funktioniert als Klangteppich, als Poesie oder als Soundtrack zu einem Film, der in jedem Kopf anders aussieht, aber stets Leidenschaft, Abenteuer, Magie und – ich bin mir nicht zu schade, es zu sagen –, Fernweh als natürliche Laufrichtung hat. Das ist sicher nicht Jedermanns Sache; wen diese Zeilen jetzt aber ansprechen, der wird sich in den zehn Songs pudelwohl fühlen.

Michael Arens

CD: Edo Castro - "Phoenix" (Passion Star Records EDO 003)

Edo Castro im Internet: www.edocastro.com

Passion Star Records im Internet: www.passionstarmusic.com

Edo Castro bei CD-Baby: http://cdbaby.com/cd/edocastro

Cover: Sharon Green (Photograph), Alicia Buelow (Package design)

© jazzdimensions 2007
erschienen: 7.1.2007
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: