Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2006
Solveig Slettahjell - "Pixiedust"

Nichts Neues bringt diese CD, und dies ist ausnahmsweise einmal eine gute Nachricht: Nach "Silver" legt Solveig Slettahjell nun ihre neue CD „Pixiedust“ vor und gibt damit ihr Debüt beim deutschen Label Act. Auf ihren weiteren Karriereweg kann man sehr gespannt sein.

Solveig Slettahjell - "Pixiedust"

Auf "Pixiedust", was frei übersetzt soviel wie "Elfenstaub“ bedeutet, zelebriert die Norwegerin mit ihrem Slow Motion Quintett erneut die Kunst der bedeutungsvollen Langsamkeit. Sie dehnt die knapp 45 Minuten ihrer Einspielung, dass es einem vorkommt, als wären die einzelnen Stücke wie auch die CD insgesamt wesentlich länger.

Dass dabei keine Langeweile aufkommt, beweist, wie gut die Sängerin ihre Textauswahl trifft bzw. schreibt, und wie ungeheuer musikalisch ihre Begleitband mit ihrer sanften, niemals laut erhobenen Stimme harmoniert. Wer sich bei Solveigs Gesang vielleicht so ein bisschen an ihre Landsmännin Sidsel Endresen erinnert fühlt, der liegt nicht so ganz falsch, denn Solveig hat bei ihr Gesangsunterricht genommen.

Eine leichte Einfärbung dieser vielleicht typisch norwegischen Melancholie ist also vorhanden. Die Winter sind einfach zu lang dort oben! Trotzdem verliert sich Solveig Slettahjell nicht in trostlosen Liedern, sondern gibt dem Hörenden immer einen Lichtstrahl aus der Dunkelheit heraus.

Hermann Mennenga

CD: Solveig Slettahjell - "Pixiedust" (Act Music ACT 9709-2)

Act Music im Internet: www.actmusic.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2006
erschienen: 13.3.2006
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: