Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2006
Terje Rypdal - "Vossabrygg op. 84"

Der Titel "Vossabrygg" deutet es schon an: denn "Brygg" heißt nichts anderes als "Gebräu" – was geradewegs zu einer Phase von Miles Davis führt, die mit "In a silent way" und vor allem "Bitches Brew" für einen gewaltigen Aufruhr (nicht nur) im Jazz sorgte. Atmosphärisch verdichtete Klangflächen, Rockrhythmen, wechselnde Texturen, brodelnde Kollektivimprovisationen und innovative Produktionsverfahren von Teo Macero machten diese Aufnahmen zu Meilensteinen der Jazzgeschichte.

Terje Rypdal - "Vossabrygg op. 84"

Auf vieles davon bezieht sich "Vossabrygg op. 84". Doch der norwegische Gitarrist Terje Rypdal braucht die Geschichte des Jazz-Rock nicht neu erfinden, zu sehr ist er selbst Protagonist des Genres. Mit dem 2003 als Auftragswerk beim norwegischen "Vossa Jazz Festival" live eingespielten Album spannt Rypdal den Bogen von der aufregenden Pionierzeit des Jazz-Rock aus dem Miles-Davis-Umfeld geradewegs ins Samplezeitalter von Drum 'n' Bass und NuJazz.

Das vielschichtige suitenähnliche Werk lebt von packenden Improvisationen des Leaders und des dänischen Trompeters Palle Mikkelborg, knisternden Keyboardsequenzen (Bugge Wesseltoft, Ståle Storlokken von Supersilent) und luftigen Grooves (Jon Christensen, Paolo Vinaccia). Für die Samplings (z.T. aus bekannten Terje-Rypdal-Kompositionen) wie Drum-Loops sorgte Rypdals Sohn Marius, der ein wichtiges strukturierendes Bindeglied zwischen den Kompositionen beisteuerte. Bezüge zu John McLaughlin, John Coltrane, Joe Zawinul und natürlich immer wieder Miles Davis sind nur folgerichtig.

Und da sind sie alle wieder, die Geister, vor denen uns die Puristen lange gewarnt haben: satte Rockakkorde und Heavy-Metal-Sprengsel, ruppig Freies, spätromantische Fülle, elektronische Soundlandschaften und irisierende Stimmungen. Großartig das 18-minütige "Ghostdancing" und das lyrische "Waltz for Broken Hearts/Makes you wonder". Ein Meisterwerk des Norwegers.

Herbert Federsel

CD: Terje Rypdal - "Vossabrygg op. 84" (ECM Records ECM 1984)

ECM Records im Internet: www.ecmrecords.com

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2006
erschienen: 18.4.2006
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: