Jazzdimensions
www.jazzdimensions.de: jazz, worldmusic, songwriting & more
home / reviews / jazz / 2006
Lisa Bassenge - "A little loving"

Auf ihrer neuen, bei Minor Music erschienenen CD "A little loving" hat sich Lisa Bassenge nicht nur von ihrem Trio befreit – selbstverständlich ohne ihr musikalisches Alter Ego, den Bassisten Paul Kleber gehen zu lassen, der sich auch auf "A little loving" für die meisten Arrangements verantwortlich zeichnet – Lisa Bassenge hat auch den Jazz überwunden.

Lisa Bassenge - "A little loving"

Zumindest ist es ihr nach eigenen Angaben "mittlerweile Wurst", als was man ihre Musik bezeichnet. Und tatsächlch: "A little loving" ist zum einen wieder eine Adaption bekannter Pop-Songs, zum anderen aber wird hier mehr musiziert, wirken die Arrangements verdichtet und die Coverversionen näher am Original, wie z.B. beim Sugarbabes Hit "Overload".

Lisa Bassenge ist "Overload". Sie knüpft mit "A little loving" gesanglich und musikalisch also genau dort an, wo die Besucher der jazz:ahead-Messe in Bremen sie Anfang des Jahres schon erlebt haben. Übrigens unter anderem auch mit genau diesem Titel und der Gratwanderung zwischen kindlicher Naivität und überlegenem Vamp.

Hermann Mennenga

CD: Lisa Bassenge - "A little loving" (Minor Music)

Lisa Bassenge im Internet: www.lisa-bassenge.de

Minor Music im Internet: www.minormusik.de

Cover: n.n.

© jazzdimensions 2006
erschienen: 12.10.2006
   home | interviews | reviews | clubtermine | tourtermine | festivaltermine | news | links
Sitemap  |   Impressum

 
interviews
reviews
live/clubs/berlin
live/on tour
live/festivals
news
links
home
info@jazzdimensions.de
Diese Seite drucken/Print this page
Empfehlungen: